Ausflug

Heimatkreis besichtigt Melatenfriedhof

Einen Besuch auf Kölns berühmtester Beerdigungsstätte unternahmen Mitglieder des Heimatkreises Lank. Wolfgang Stöcker erklärte während eines Zwei-Stunden-Rundgangs den über 200 Jahre alten Melatenfriedhof. Die imposante Parkanlage, berühmte Monumente und oft üppige Grabanlagen wusste er eindrucksvoll zu erklären. In oft ironischer, gar humoriger Ausdrucksweise war dabei Unterricht zu Kölns Geschichte, Industrie und Kultur eingeschlossen. Der französische Begriff "malade" (krank) gilt als Namensgeber des 435 Hektar großen Geländes mit 55 000 Gräbern. Ab dem 12. Jahrhundert hatte dort ein Heim für Leprakranke gestanden. mehr

Meerbusch

Straße Kullenberg gesperrt — Bus 839 fährt einen Umweg

Wegen Bauarbeiten in Nierst wird die Straße Kullenberg zwischen Langst-Kierst und Nierst ab Samstag, 1. August, 4 Uhr, bis Sonntag, 2. August, 4 Uhr gesperrt. Davon betroffen sind die Busse der Linie 839. Ekkehard Deussen von der Stadt Meerbusch teilte mit, dass dort zur Verbesserung der Verkehrssicherung der Fahrbanrand verbreitert werde. In Richtung Nierst fahren die Busse ab der Haltestelle "Deichweg" eine Umleitung. Die Haltestelle "Zur Rheinfähre" entfällt, bitte stattdessen die Haltestelle "Deichweg" nutzen. mehr

Meerbusch

Buchtipp: Ein Roman von Dörte Hansen

Dass ein Romandebüt derart viele positive Bewertungen erreicht, ist eher selten. Dörte Hansen (Jahrgang 1964) ist das mit "Altes Land" gelungen. Prädikate wie "fein erzählt" bis "herausragend" haben das Buch schnell auf die Bestsellerlisten gehoben. Und auch Karolin Voitz, Mitarbeiterin der Osterather Buchhandlung Mrs. Books, findet: "Wer dieses Buch im Reisegepäck hat, wird sich schnell 'festlesen' und es nicht mehr aus der Hand legen wollen." mehr

Bilderserien aus Meerbusch