| 00.00 Uhr

Meerbusch
150 Meerbuscher in Fouesnant

Meerbusch. Von Donnerstag bis Sonntag werden 50 Jahre Städtefreundschaft gefeiert. Von Anke Kronemeyer

Pünktlich um 5 Uhr morgen früh ist Abfahrt: Dann geht es in zwei Bussen für rund 150 Meerbuscher nach Frankreich. Genauer: nach Fouesnant, der bretonischen Partnerstadt von Meerbusch. Delegationen beider Städte treffen sich zwar regelmäßig, diese Fahrt aber ist etwas Besonderes. Denn die Städtefreundschaft besteht seit 50 Jahren - und das soll in diesem Jahr in Frankreich, im nächsten Jahr dann in Meerbusch gefeiert werden.

"Die Reisegruppe, die morgen fährt, ist bunt gemischt", sagt Mit-Organisatorin Gabi Pricken. Darunter seien einige Schüler, Vertreter der einzelnen Organisationen, Sportler, Chorsänger, Vertreter des Rats und der Verwaltung, des Förderverein, Teilnehmer der VHS. Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage ist dabei ebenso wie Dezernent Michael Assenmacher. Aber auch ein Geschwisterpaar, das auf die Suche nach einer Brieffreundschaft reagiert hat und sich jetzt mit dem jungen Franzosen Theo trifft.

Das Programm zum 50. Jahrestag der Städtepartnerschaft geht bis Sonntagabend. Höhepunkt ist am Samstagabend der offizielle Festakt mit Musikbegleitung von Aktiven beider Musikschulen. Angelika Mielke-Westerlage wird ebenso wie ihr französischer Kollege eine Rede halten.

Die Meerbuscher sind in Gastfamilien untergebracht. Am Freitag geht es erst ans Meer, bevor die Reisegruppe mit dem Boot nach Concarneau fährt und sich mittags tänzerisch an einem Flashmob beteiligt. Abends findet ein Konzert statt, bei dem auch der Stephanus-Chor auftritt. Am Samstag stehen zudem Boule-Spiele auf dem Programm, Gespräche zwischen beiden Delegationen und die Vernissage der deutsch-französischen Künstlerausstellung.

In all den vergangenen 50 Jahren der Städtepartnerschaft haben sich mehr als 1000 Bürger aus Meerbusch und Fouesnant mit der Partnerschaft beschäftigt. Es gab einen regen Austausch unter allen Generationen. Besonders der Schulaustausch hatte auf beiden Seiten hohe Priorität.

Im März 1967 hatte es erste Kontakte mit Fouesnant gegeben, im Juli und August 1969 wurden dann die Partnerschaftsverträge unterzeichnet. Erst danach - im Januar 1970 - gründete sich die Stadt Meerbusch. Im Mai 1988 fand die erste gemeinsame Stadtratssitzung in Meerbusch statt - eine Premiere in ganz Europa. Hauptfigur in all den Jahren war Rolf Cornelissen, damals Direktor der Musikschule in Strümp. Er starb 2015.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: 150 Meerbuscher in Fouesnant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.