| 00.00 Uhr

Meerbusch
21-Jähriger aus Meerbusch steht vor Gericht

Meerbusch. Ein 21 Jahre alter Mann aus Meerbusch sitzt am 12. Dezember (10 Uhr, Saal 1.109) auf der Anklagebank des Düsseldorfer Amtsgerichts. Wie mitgeteilt wird, lautet die Anklage auf versuchten Diebstahl mit Waffen und gefährlicher Körperverletzung.

Am 23. August soll der Angeklagte mit einer zu diesem Zweck mitgeführten Schere die Fahrertür eines an der Hansaallee in Düsseldorf abgestellten Transportes geöffnet haben.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Meerbuscher den Wagen anschließend nach möglichem Diebesgut durchsuchte. Dabei wurde er von einer Zeugin beobachtet und angesprochen. Der 21-Jährige flüchtete daraufhin, ohne etwas aus dem Fahrzeug entwendet zu haben. Ein weiterer Zeuge nahm die Verfolgung des Angeklagten auf und stellte ihn. Daraufhin sprühte ihm der Meerbuscher Pfefferspray ins Gesicht.

(juha)