| 00.00 Uhr

Meerbusch
2:5 - Meerbusch geht beim VfR unter

Meerbusch. Oberliga Die Kicker des TSV beenden die Saison als Tabellenachter.

Der TSV Meerbusch beendet die Oberliga-Spielzeit nach der 2:5 (1:4)-Niederlage beim Lokalrivalen VfR Fischeln als Achter. Nur zu gerne wäre die Elf der Trainer Robert Palikuca und Olivier Caillas durch einen Sieg am letzten Spieltag auf den fünften Rang geklettert, doch dazu waren sie wegen der vielen verletzungsbedingten Ausfälle nicht in der Lage und kassierten letztendlich eine verdiente Niederlage. Nur in den ersten Minuten zeigten die Meerbuscher, zu was sie in der Lage sind. Da waren sie die klar spielbestimmende Mannschaft und gingen durch einen Treffer von Florian Witte nach einem starken Konter in Führung (4.

). Stefan Kapuscinski hatte dann sogar den Treffer zum 2:0 auf dem Fuß, scheitert aber freistehend vor dem gegnerischen Kasten. Mit dem Ausgleich durch Fischelns Alexander Lipinski (15.) kippte das Spiel. Das Gegentor ging dabei klar auf das Konto des TSV- Keepers David Platen, der einen Schuss aus spitzem Winkel passieren ließ. Die Gäste brachen nun ein: Drei Minuten später düpierte Lipinski die Meerbuscher Abwehr zum 2:1 (23.) und Stefan Linser erhöhte auf 3:1 (23.). Lipinski traf dann noch zweimal (40., 84.). Zwischenzeitlich hatte Witte zum 2:4 verkürzt (53.

). "Das ist eine bittere Niederlage beim Lokalrivalen", sagte Palikuca. "Wir sind jetzt alle froh, dass wir Pause haben." TSV: David Platen - Stefan Galster, Tobias Lerchner (71. Olivier Caillas), Marvin Ehis, Mesujt Yanik, Semir Purisevic (71. Celal-Can Yücel), Stefan Kapuscinski (46. Tsubasa Suzuki), Esin Gula, Kevin Dauser, Tim Knetsch, Florian Witte.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: 2:5 - Meerbusch geht beim VfR unter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.