| 00.00 Uhr

Meerbusch
2:7 - TV Osterath muss weiter um den Klassenerhalt bangen

Meerbusch. Der TV Osterath muss weiter um den Klassenerhalt in der Tennis-Niederrheinliga bangen. Das stark ersatzgeschwächte Team von Trainer Luis Elias unterlag dem TC Kaiserswerth mit 2:7 (1:5) und befindet sich mit nur einem Sieg aus den ersten drei Spielen in der Abstiegszone. "Unser Gegner ist deutlich stärker aufgelaufen als in den ersten Partien und war daher eine Nummer zu groß für uns", erkannte Elias an.

Vor allem die Nachwuchskräfte in den Reihen der Gastgeber an den hinteren drei Positionen waren überfordert: Adrian Kranz unterlag Filip von Duyse mit 1:6 und 0:6, Tim Boehlke verlor gegen Gregory Bauwens mit 2:6 und 1:6, und Maximilian Schell zog mit 0:6 und 1:6 gegen Jens Reumel den Kürzerzen.

In den Matches an den drei vorderen Positionen agierte der TVO dagegen auf Augenhöhe, konnte allerdings nur eines für sich entscheiden: Tim van Terheijden behielt mit 4:6, 6:2 und 10:5 gegen den früheren Osterather Sascha Hesse die Oberhand. Sjors van der Velden schafft es nach einem 6:3 und 5:7 gegen Jef Nollet ebenfalls in den Champions-Tie-Break. In diesem vergab er jedoch zwei Matchbälle und verlor mit 12:14. Zudem musste sich Simon Unger mit 4:6, 5:7 gegen Dominique Coene geschlagen geben.

Die Doppel wurden nicht mehr gespielt und mit 2:1 für die Gäste gewertet. "Am nächsten Samstag gegen Rochusclub Düsseldorf geht es für uns um alles, das Spiel müssen wir unbedingt gewinnen", so Elias.

(cba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: 2:7 - TV Osterath muss weiter um den Klassenerhalt bangen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.