| 00.00 Uhr

Meerbusch
3600 Euro pro Kopf und Jahr fürs Reisen

Meerbusch. Insgesamt geben die Menschen im Rhein-Kreis Neuss rund 1,6 Milliarden Euro pro Jahr für den Tourismus aus - von der Landpartie bis zur Pauschalreise und von der Radtour bis zum Städtetrip. Das geht aus einer regionalen Tourismus-Datenanalyse hervor, die das Pestel-Institut jetzt erstmals für die Initiative "Auf Zukunft gebucht" der Tourismuswirtschaft gemacht hat. Diese wollte wissen, wie viel das touristische Erleben den Menschen in der Region wert ist.

Vom Kind bis zum Senior im Rhein-Kreis Neuss: Die Pro-Kopf-Ausgaben für den Tourismus betragen 3600 Euro im Jahr. "Egal, ob es der Flug zur Ferieninsel oder das Essen am Urlaubsort ist: Rund 19 Prozent von dem Geld, das die "Kreis-Neusser" ausgeben, fließt in den Tourismus. Zum Vergleich: Neun Prozent sind es für Nahrungsmittel. Ähnlich wie im Rhein-Kreis liegt die Ausgabe dort bundesweit bei durchschnittlich 1800 Euro pro Kopf und Jahr", sagt Matthias Günther. Für den Leiter des Pestel-Instituts ist der Tourismus damit "ein starker Wirtschaftsfaktor - auch deshalb, weil drei Viertel der Ausgaben in Deutschland bleiben". Das zeige, dass das "Reiseziel Deutschland" nach wie vor hoch im Kurs stehe.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: 3600 Euro pro Kopf und Jahr fürs Reisen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.