| 00.00 Uhr

Meerbusch
41-Jähriger nach Handydiebstahl in Untersuchungshaft

Meerbusch. Ein 41-jähriger Mann, der der Polizei bereits wegen anderer Delikte bekannt ist, wurde festgenommen, nachdem er am Mittwochnachmittag einer 22-jährigen Meerbuscherin das Handy aus der Hand gerissen hatte. Die junge Frau war zu Fuß auf der Düsseldorfer Straße unterwegs und hörte über ihr Smartphone Musik. In Höhe des Drogeriemarktes riss ihr ein Fahrradfahrer das Telefon aus der Hand und flüchtete. Zeugen versuchten noch, ihn aufzuhalten und riefen die Polizei. Noch während der Fahndung kam es zu einem ähnlichen Vorfall. Gegen 16 Uhr war eine 51-jährige Fußgängerin telefonierend auf dem Gehweg der Büdericher Allee in Richtung Brühler Weg unterwegs. In Höhe der Grundschule überholte sie ein unbekannter Fahrradfahrer und entriss auch ihr das Handy. Dann verschwand der Täter.

Polizisten stellten kurze Zeit später einen Tatverdächtigen an der Dorfstraße. Bei der Durchsuchung fanden sie in seinem Rucksack die beiden geraubten Mobiltelefone. Der Festgenommene gab beide Taten zu, er wurde gestern Nachmittag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: 41-Jähriger nach Handydiebstahl in Untersuchungshaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.