| 00.00 Uhr

Meerbusch
7:1 - Büderich gelingt der Klassenerhalt

Meerbusch: 7:1 - Büderich gelingt der Klassenerhalt
Der FCB nach dem Spiel gegen Schonnebeck. Er spielt auch in der nächsten Saison in der Niederrheinliga. FOTO: Janning
Meerbusch. Die A-Jugend-Kicker des FCB werden durch den Kantersieg über die Spvg Schonnebeck Erster der Relegation und spielen damit auch im nächsten Jahr in der Niederrheinliga. Ricardo Canedo war überragender Spieler der Relegation. Von Falk Janning

Das hätte kaum einer für möglich gehalten, aber die A-Jugend-Fußballer des FC Büderich spielen auch in der nächsten Saison in der Niederrheinliga, der höchsten Spielklasse unterhalb der Bundesliga. Gestern besiegte die Mannschaft von Trainer Denis Hauswald die SpVgg Schonnebeck aus Essen mit 7:1 (3:1) und verteidigte damit am letzten Spieltag der Relegation den Platz an der Tabellenspitze. Im vergangenen Jahr war den Büderichern als erstes Meerbuscher Team der Sprung in die Niederrheinliga gelungen. Dort waren sie Achter geworden und und hatten knapp den direkten Klassenerhalt verpasst. Nun haben sie ihn durch den dritten Sieg im dritten Relegationsspiel nachgeholt und mischen damit auch in der nächsten Saison im Konzert der Großen mit, messen sich mit dem Nachwuchs der Regional- und Oberliga-Teams. "Dass uns der erneute Sprung in die Niederrheinliga so souverän und problemlos gelingen könnte, damit hatten wir nicht rechnen können", meinte der Coach gestern stolz und verwies dabei auf prominente Absteiger. "Während die A-Jugend des Traditionsvereins Schwarz-Weiß Essen absteigt, sind wir wieder dabei. Das macht uns extrem stolz."

Dabei zeigte der FCB gegen Schonnebeck überhaupt keine gute Leistung. Scheinbar waren sich die Schwarz-Blauen im Duell mit dem pluspunktlosen Schlusslicht zu sicher. "Wir hätten 20 Tore schießen müssen, so überlegen waren wir", so Hauswald. "Aber wir haben zu wenig gemacht. Der letzte Einsatz und letzte Wille fehlte." Ricardo Canedo (11.) eröffnete den Torreigen. Mikolaj Mirizzi (24.) erzielte das 2:0, noch einmal Canedo (43.) markierte den dritten Treffer. Zwischendurch hatten die Essener durch Öztürk sogar das 1:2-Anschlusstor erzielt (34.). Mit Wiederbeginn wurde das Spiel des FCB zunächst nicht besser. Erst nach dem 4:1 durch Marius Pauly (57.) brachen die Gäste vollends ein. Die Heimmannschaft kam nun fast im Minutentakt zu Chancen, brachte aber nur noch drei weitere Treffer durch Caledo (62.), Pauly (70.) und Jaso Vieten Jöpen (77.).

21 Akteure hatte Hauswald für die Relegation zur Verfügung - zwölf Akteure hatten bereits in der vergangenen Saison für sein Team gespielt, neun waren aus der A2 und B1 aufgerückt. Hauswald ist sicher, dass er in der nächsten Saison erneut eine konkurrenzfähige Mannschaft zur Verfügung hat. Für die kommende Saison in der Niederrheinliga werden zwar einige seiner Schützlinge, die in der Relegation halfen, wieder in die A2 wechseln, die sich für die Leistungsklasse qualifiziert hat.

Das Gerüst des Teams wird jedoch zusammenbleiben. Dazu zählen die beiden Mittelfeldspieler Maurice Schuler und Kapitän Michael Kämpf, der in der vergangenen Saison als Spieler des jüngeren Jahrgangs keine Sekunde verpasste, alle Spiele mitmachte. Stark und eingespielt ist die Abwehr der Büdericher, die mit den beiden Innenverteidigern Jason Vieten Jöpen und Igor Sopin sowie Linksverteidiger Maurice Pauly beinahe komplett zusammenbleibt. Eine starke Entwicklung hat Ricardo Canedo genommen: Während der Saison in der Niederrheinliga hatte der Mittelstürmer nur wenig Einsatzzeiten, doch in der Relegation war er der beste Büdericher und erzielte in den drei Partien acht Treffer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: 7:1 - Büderich gelingt der Klassenerhalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.