| 00.00 Uhr

Meerbusch
Ab heute: Per Umleitung nach Osterath

Meerbusch: Ab heute: Per Umleitung nach Osterath
Die Meerbuscher Straße wird in Fahrtrichtung Osterath zwischen Winklerweg und Alte Ladestraße gesperrt. FOTO: Dackweiler, Ulli (ud)
Meerbusch. Autofahrer müssen sich von heute an auf Verkehrsbehinderungen einstellen, wenn sie nach Osterath fahren: Wegen der Erschließung des Ostara-Geländes wird die Meerbuscher Straße bis nach den Sommerferien zur Einbahnstraße Von Martin Röse

Noch am Wochenende liefen die letzten Arbeiten, damit heute früh alles klappt: Die Meerbuscher Straße wird zwischen Winklerweg und Alte Ladestraße zur Einbahnstraße - mit weit reichenden Folgen: Autos und Lkw werden auf unterschiedliche Umleitungsrouten geschickt, auch die Buslinien 832 und 071 fahren anders, halten an Ersatzhaltestellen. Mehrere Behelfsampeln sollen dafür sorgen, dass es nicht zu einem Verkehrschaos kommt. Dennoch: "Staus und Belastungen werden trotz aller Bemühungen nicht zu verhindern sein", sagt Ekkehard Deußen vom Fachbereich Straßen und Kanäle im Technischen Dezernat der Stadtverwaltung.

Ein neuer Kreisverkehr auf dem Winklerweg ist ab sofort befahrbar. Er wird unter anderem von der Buslinie 832 dazu genutzt, die Behelfshaltestelle "Wienenweg" anzusteuern. FOTO: Ulli Dackweiler

Am Winklerweg ist jetzt ein neu angelegter Kreisverkehr befahrbar; ihn werden die Busse der Linie 832 nutzen, um die Ersatzhaltestelle "Wienenweg" anzusteuern. Fachbereichsleiter Wolfgang Trapp erklärt: "Wir haben zahlreiche Behelfsampeln aufgestellt, die den Umleitungsverkehr regeln." Voraussichtlich bis nach den Sommerferien sollen die Umleitungsregelungen in Kraft bleiben. Grund: Das neue Wohngebiet "Parkquartier" auf dem ehemaligen Ostara-Gelände wird erschlossen. So soll der Verkehr fließen:

Aus Osterath in Richtung Bovert:

Hier ändert sich - vom Prinzip - nichts: Die Meerbuscher Straße bleibt in dieser Richtung befahrbar. Nur in Notfällen zeigt die Behelfs-ampel rot: Wenn die Feuerwehr zu einem Einsatz muss.

Aus Bovert in Richtung Osterath, für Autofahrer

Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen müssen auf ihrem Weg in den Osterather Ortskern zunächst rechts in den Winklerweg abbiegen. Dort werden sie in die Gottlieb-Daimler-Straße geführt. Eine Behelfsampel regelt dort den Verkehr. Die Q1-Tankstelle an der Meerbuscher Straße bleibt weiterhin erreichbar. Von der Gottlieb-Daimler-Straße geht's für Autofahrer über ein kleines Stück der Alten Ladestraße wieder zurück auf die Meerbuscher Straße.

Aus Bovert in Richtung Osterath, für Lkw-Fahrer

Auch Lastwagen müssen in den Winklerweg abbiegen, haben aber eine größere Umleitung zurückzulegen: Über die Strümper Straße (Behelfsampel ist eingerichtet) und den Bahnhofsweg kommen sie zur Meerbuscher Straße.

Für Bus-Passagiere der Linie 832:

Die Busse der Linie 832 fahren in Richtung Kaarster Straße ab der Haltestelle "Kapellenstraße" eine Umleitung. An Samstagen und Sonntagen entfallen die Stichfahrten in den Winklerweg und damit die Bedienung der Haltestelle "Wienenweg".

Folgende Haltestellen werden verlegt oder entfallen:

in Richtung Kaarster Straße:

• die Haltestelle "Kapellenweg" wird auf die Strümper Straße in Höhe der Hausnummern 43-45 verlegt,

• die Haltestelle "Wienenweg" wird auf den Winklerweg in Höhe des Kreisverkehrs verlegt,

• die Haltestellen "Alte Sattlerei" und "Meerbusch-Osterath Bahnhof" werden vor den Kreisverkehr auf den Bahnhofsweg verlegt.

In Richtung Lank:

• die Haltestelle "Alte Sattlerei" entfällt, bitte stattdessen die Haltestelle "Bahnhofsweg" nutzen,

• die Haltestelle "Kapellenweg" wird auf die Strümper Straße gegenüber der Hausnummern 43-45 verlegt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Ab heute: Per Umleitung nach Osterath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.