| 00.00 Uhr

Meerbusch
Am Sonntag wird es ernst

Meerbusch. Schwierige Aufgaben für Meerbusch, Strümp und Büderich in der Bezirksliga

Der OSV Meerbusch hat in der Bezirksliga als Tabellenzwölfter nur noch zwei Zähler Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Am Sonntag (Anstoß: 15.15 Uhr, Sportplatz am Krähenacker) soll gegen den Tabellenletzten TSF Bracht endlich wieder ein Dreier herausspringen. "Wir werden die Jungs aber nicht unter Druck setzen", sagt Co-Trainer Marcel Fimmers, der Coach Mickey Foehde am Sonntag an der Seitenlinie vertreten wird. Mit Fabio Lippolis, Dennis Höffler und Milas Monbeni kann er drei Spieler wieder im Kader aufnehmen, die zuletzt für die Zweite gespielt hatten.

Der SSV Strümp reist am Sonntag (15 Uhr, Geldener Straße 69, Tönisvorst) zwar als Tabellen-16. zu dem stark eingeschätzten Landesligaabsteiger Teutonia St. Tönis, doch nach dem jüngsten 3:1-Erfolg gegen Fortuna Dilkrath ist das Vertrauen des SSV in die eigene Stärke gewachsen.

Der FC Büderich verspielte am vergangenen Sonntag spät einen Sieg beim SV Uedesheim, als er bis zur 85. Minute mit 1:0 führte, dann aber noch zwei Tore kassierte. Mit dem Sieg wären die Schützlinge von Trainer Reimund Schleszies auf den zweiten Platz geklettert. Nun reisen sie am Sonntag (15 Uhr, Neusser Weg, Düsseldorf) als Siebter zum SV Lohausen, der bislang zwei Punkte weniger gesammelt hat und auf Platz zehn rangiert.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Am Sonntag wird es ernst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.