| 00.00 Uhr

Meerbusch
Ampelabschaltung: Testphase hat begonnen

Meerbusch. An der Anton-Holtz-Straße in Büderich sind die Lichtsignalanlagen abgedeckt worden. Bis eine Woche nach den Ferien will die Verwaltung testen, wie sich der Verkehrsfluss verändert. Von Sebastian Peters

Der eine oder andere Autofahrer wird es bereits gemerkt haben: Der Verkehr auf der Düsseldorfer Straße in Höhe der Anton-Holtz-Straße läuft jetzt flüssiger. Die dortige Ampelanlage wurde in dieser Woche testweise abgeschaltet und zugehangen. Das teilte die Meerbuscher Stadtverwaltung gestern auf Anfrage mit.

Seit Montag läuft der Versuch. "Es soll mindestens eine Woche übers Ferienende hinaus getestet werden. Dann soll entschieden werden, ob die Maßnahme dauerhaft fortgeführt werden soll", teilte Stadtsprecher Michael Gorgs mit. Die Auswirkung der Abschaltung auf den Verkehr werde laufend in Zusammenarbeit mit der Polizei beobachtet. "Erfolgreich war der Test, wenn feststellbar ist, dass sich Rückstaus verkürzen und der Verkehrsfluss sich verbessert", erklärt Gorgs. Die Anton-Holtz-Straße wird für die Versuchszeit Einbahnstraße. Dies sei mit Polizei und Straßen NRW bereits abgestimmt.

Die Ampelanlage wurde ursprünglich für Fußgänger installiert, die im Bereich Deutsches Eck die Fahrbahn überschreiten wollen. Auch viele Schüler, unter anderem der Adam-Riese-Schule, nutzen den Übergang dort. Weil es an der Anton-Holtz-Straße regelmäßig zu Rückstaus kommt, hatte die Verwaltung für die Sitzung des Bauausschusses im April vorgeschlagen, testweise die Ampel dort abzuschalten. Die Politik stimmte zu, mahnte allerdings an, dass die Sicherheit der Fußgänger gewährleistet sein müsse. Dezernent Michael Assenmacher sagte damals, dass wegen der Schulkinder zwischen 7.30 Uhr und 8 Uhr Schülerlotsen eingesetzt werden sollten.

Eigentlich sollte die Abschaltung im Mai oder Juni erfolgen. Bei der Stadt fehlte es krankheitsbedingt aber an Personal, um die Abschaltung zu planen. Jetzt wird die Stadt aktiv. Bis auf die Abdeckung der Ampel seien keine Maßnahmen für die Abschaltung nötig gewesen, sagte Stadtsprecher Gorgs.

Gestern war zeitweise auch die Ampel vor "denn's" in Büderich nicht funktionstüchtig. Dies stehe aber nicht im Zusammenhang zur Anton-Holtz-Straße, so Gorgs.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Ampelabschaltung: Testphase hat begonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.