| 00.00 Uhr

Haiou Zhang
"Auf dieses Konzert dürfen sich die Meerbuscher freuen"

Meerbusch. Der chinesische Pianist spielt am 17. November um 19 Uhr im Buch- und Kunstkabinett Mönter in Osterath.

Herr Zhang, wie sind Sie eigentlich zum Klavierspielen gekommen?

Haiou Zhang Meine allererste Begegnung mit klassischer Musik geschah in meiner Kindheit. Damals hörte ich zwei Stücke von Mozart auf Kassette, das war lange, bevor es YouTube gab. Dann habe ich einen Keyboard-Wettbewerb gewonnen und die Juroren äußerten den Vorschlag, dass ich auch Klavier lernen sollte. In China war es zu dieser Zeit schwer, an ein Klavier zu kommen, also hat meine ganze Familie Geld gespart, um mir eines kaufen zu können.

Gab es ein bestimmtes Stück, das ihre Leidenschaft für die Musik geweckt hat?

Zhang Das waren unter anderem die Stücke von Mozart, die ich in meiner Kindheit gehört habe. Ich habe aber auch gerne Beethoven gehört, doch die h-moll Sonate von Liszt hat mich am meisten geprägt.

Würden Sie gerne noch ein weiteres Instrument beherrschen wollen?

Zhang Im Studium habe ich in einem Zweitfach Schlagzeug gelernt, aber wenn ich noch die Gelegenheit dazu hätte, würde ich am liebsten das Violoncello spielen.

Welcher Musiker beziehungsweise Komponist ist ihr großes Vorbild?

Zhang Viele Komponisten sind und waren für mich sehr wichtig und haben meinen Werdegang geprägt. In die Musik von Franz Liszt habe ich mich besonders verliebt. Anlässlich des 200. Geburtstags von Liszt habe ich 2011 dessen Klavierwerke aufgenommen. Außerdem habe ich noch eine weitere CD mit Werken Mozarts herausgebracht. Es gab auch Phasen, in denen ich sehr viel Beethoven, Debussy oder den russischen Komponisten Rachmaninow gehört habe.

Haben Sie Lampenfieber?

Zhang Bei meinem ersten Wettbewerbsfinale im Jahr 2003 hatte ich sehr schlimmes Lampenfieber. Aber ich habe dann später Konzerte intensiv geübt und es wurde immer leichter. Heute bin ich viel entspannter.

Haben Sie eine persönliche Bindung zu Meerbusch?

Zhang Ich war während meiner Studienzeit öfter in Meerbusch. Im Buch- und Kunstkabinett Mönter habe ich damals meine ersten Konzerte in Deutschland gespielt. Seit insgesamt zehn Jahren komme ich ein Mal im Jahr für ein Konzert nach Meerbusch

Was erwartet die Meerbuscher beim Konzert?

Zhang Wir spielen zum ersten Mal mit kammermusikalischer Besetzung, neben mir am Klavier spielt ein enger Freund an der Violine. Wir hatten schon gemeinsame Auftritte auf Festivals in der Schweiz, Italien und Norwegen. Die Meerbuscher können sich auf einen besonderen musikalischen Leckerbissen freuen.

HANNAH KÜPPERS FÜHRTE DAS GESPRÄCH

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haiou Zhang: "Auf dieses Konzert dürfen sich die Meerbuscher freuen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.