| 00.00 Uhr

Meerbusch
Brand in Mülltonne: Drei Feuerwehrwagen rücken aus

Meerbusch. Ein Feuer hat gestern die Fassade eines Wohnhauses an der Moerser Straße in Büderich in Mitleidenschaft gezogen. Gegen 12.40 Uhr rückte die Feuerwehr mit zwei Wagen aus, nachdem sie die Meldung über einen qualmenden Dachstuhl erhalten hatte. Da der Rauch bis zum Feuerwehrgerätehaus sichtbar war, wurde sofort ein dritter Löschzug angefordert. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Fassade und abgestellte Gegenstände im Innenhof eines Mehrfamilienhauses Feuer gefangen hatten. Der grund war eine brennende Mülltonne.

Wie die Feuerwehr mitteilt, hatten die Flammen nach kurzer Zeit auf an der Fassade hochgewachsenes Efeu übergegriffen. Weil bei der Verbrennung von Efeu viel Ruß entsteht, kam es zu der dichten Raucheinwicklung und dem letztlich falschen Eindruck eines Dachstuhlbrandes. Das Feuer war nach wenigen Minuten von den 20 Einsatzkräften unter Kontrolle gebracht und nach knapp 20 Minuten endgültig gelöscht worden. Auch die Aufräumarbeiten waren schnell beendet. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Zurück blieben ein zerschmolzener Abfallbehälter und eine verrußte Hauswand. Für die Dauer der Löscharbeiten regelte die Polizei kurzzeitig den Verkehr auf der Moerser Straße, wobei es zu keinen größeren Störungen kam. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen nicht vor.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Brand in Mülltonne: Drei Feuerwehrwagen rücken aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.