| 00.00 Uhr

Meerbusch
Bücher, Lego, Kickboard und neue Frühjahrsmode sind gefragt

Meerbusch: Bücher, Lego, Kickboard und neue Frühjahrsmode sind gefragt
Bücher als Weihnachtsgeschenke sind immer gefragt. Maxi von Zittwitz (re.) berät hier gerade ihre Kundin Manuela Lucht. FOTO: Ulli Dackweiler
Meerbusch. Von "Sehr zufrieden" bis "War schon mal besser" reichen die Kommentare der Einzelhändler nach diesem Adventssamstag Von Angelika Kirchholtes

Buchhändlerin Maxi von Zittwitz, Inhaberin von Mrs. Books in Osterath, hat das gute Gefühl, dass die Kunden gerne in ihrem Geschäft herumstöbern und sich beraten lassen. Das schlägt sich in den Umsatzzahlen nieder, über die sie sehr zufrieden ist. Besonders der Belletristikbereich boomt. Oft ging "Alles Licht, das wir nicht sehen" des Pulitzer-Preisträgers Anthony Doerr über den Ladentisch. Wer etwas Ausgefallenes wolle, sei bei "Das Schiff des Theseus" in einer altertümlichen Aufmachung oder bei der illustrierten Ausgabe von Harry Potter, Band 1 an der richtigen Stelle. Konrad Mönter vom Buch- und Kunstkabinett merkt auch so langsam, dass Weihnachten wird. "Es tröpfelt immer stärker", fasst er seinen Eindruck lyrisch zusammen. Sachbücher über Syrien und den Islam seien sehr gefragt. Bei den Romanen laufen "Herkunft" von Botho Strauß und "Ein untadeliger Mann" von Jane Gardam gut. Sein Favorit ist "Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann. Um den Kunden die Möglichkeit zu geben, in Ruhe ihre Auswahl zu treffen, hat er auch am kommenden Adventssamstag bis 18 Uhr geöffnet.

Bei Spielwaren Mous brummte das Geschäft nicht nur am Samstag. Lego-Spielwaren seien wie immer sehr gefragt, berichtet Alexander Mous. Aber auch Roller und Kickboards werden so manchen Gabentisch schmücken. Bei den Erwachsenen steht ein neues Fahrrad hoch im Kurs. "Kein Wunder bei dem milden Wetter", sagt Mous. Für jedes Alter hat er das Meerbusch-Puzzle von Ravensburger vorrätig. Wer sich nicht für ein konkretes Geschenk entscheiden kann, kann bei Spielwaren Mous an Stelle eines Gutscheins "Mous-Dollars" erwerben.

"Das Weihnachtsgeschäft war schon mal besser", zeigt sich Petra Schellenberger von "Tragbar" in Osterath etwas enttäuscht. Zwar habe sie eine gute Auswahl an Damenmoden, besonders auch in großen Größen, doch die Kunden suchen ihre Kleidung offensichtlich immer noch in den Großstädten. "Die Leute sollten sich lieber vor Ort umschauen. Wir haben hier eine Menge süßer Geschäfte." Sie bietet neben der Beratung auch Kaffee, Plätzchen oder einen Hugo an.

Beate Dammer von Moden Dammer in Lank-Latum sagt: "Bisher gab es bombige Tage, aber auch ziemlich ruhige." Winterjacken seien schon ziemlich ausgesucht. "Zu Weihnachten wird bereits Frühjahrsmode verschenkt." Was auch mit am warmen Wetter liegen mag.

Weniger auf das Jahresendgeschäft ist Thomas Perlick von "Küchenkonzepte" angewiesen. Er ist sehr zufrieden mit dem ganzen Jahr. "Nur bei der Auslieferung knubbelt es sich jetzt. Wir arbeiten bis einen Tag vor Weihnachten, um die bestellten Küchen aufzubauen," sagt er. Lediglich das neue Kochfeld oder der Bräter für die Weihnachtsgans werden jetzt noch verkauft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Bücher, Lego, Kickboard und neue Frühjahrsmode sind gefragt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.