| 00.00 Uhr

Meerbusch
Büdericher Rotarier spenden 33 000 Euro für Kinder

Meerbusch. Ein besonderes Geburtstagsgeschenk erhält der Kinderschutzbund Düsseldorf im 50. Jahr seines Bestehens vom Rotary-Club Meerbusch-Büderich: Denn beim Golfturnier Rotary Friendship Cup 2015, der im Juni im Krefelder Golfclub ausgetragen wurde, kam ein Rekord-Erlös in Höhe von 33 444 Euro zusammen. Dieses Geld wurde gestern von den Rotariern unter ihrem Präsidenten Marco van der Meer im Büdericher Restaurant Landsknecht an den Kinderschutzbund überreicht und wird dort zugunsten des Projekts "Posener Pänz" verwendet.

Bei diesem Projekt - der Düsseldorfer Ortsverein des Kinderschutzbundes hat seine Geschäftsstelle an der Posener Straße - werden 16 Kinder aus elf Nationen wie Georgien, Italien, Kamerun oder Serbien in zwei Gruppen betreut, erhalten sprachliche Förderung. Die meisten von ihnen leben im Stadtteil Lierenfeld und können so in ihrem Umfeld betreut werden.

In diesem Jahr konnte der Kinderschutzbund für 37 Teilnehmer aus diesem Projekt sogar eine kleine Wochenend-Tour in die Eifel unternehmen. "Für die meisten von den Familien war das der erste Urlaub", sagten Bettina Erlbruch, Geschäftsführerin des Ortsvereins des Kinderschutzbundes, und Silke Drees, stellvertretende Vorsitzende des Kinderschutzbundes. Die Spende war bereits die neunte. Drees: "Insgesamt kamen durch diese Turniere schon 180 000 Euro zusammen."

Ein besonders großer Dank ging an den Mettmanner Golfprofi Martin Kaymer. Er spendet jedes Mal wertvolles Zubehör aus seinem Equipment wie Kappen, T-Shirts, Turnierflaggen oder Schuhe, die dann bei den Turnieren versteigert werden.

(ak)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Büdericher Rotarier spenden 33 000 Euro für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.