| 00.00 Uhr

Meerbusch
Büdericher sammeln für St. Martin

Meerbusch. Morgen können die Marken für die Martinstüten abgeholt werden.

Wie in anderen Stadtteilen laufen auch in Büderich die Vorbereitungen für St. Martin auf Hochtouren. Bis zum 3. November ziehen ehrenamtliche Helferinnen von Haus zu Haus und bitten um Geldspenden, "damit nach alter Tradition mit großem Umzug, Musik und Martinstüten gefeiert werden kann", sagt Inge von Lettow.

Die Vorsitzende des Martins-Komitees räumt auf mit dem Irrtum, die Stadt plane und finanziere den Zug. Tatsächlich wird er von einer privaten Initiative organisiert. Die Kosten für die Bereitstellung der Pferde, für Versicherung, Musikkapellen und Süßigkeiten sind erheblich. Das sei nur mit Spenden zu schaffen, stellt Inge von Lettow klar. Sie und ihre engagierten Helfer, ausschließlich Frauen, arbeiten vor dem Fest eng mit allen Beteiligten zusammen - den Schulen, der örtlichen Polizei und Feuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz, den sechs Musikkapellen. Sie sprechen den Zugablauf und auch den Einsatz von Horst Diehl als St. Martin ab. Die selbstgebastelten Laternen der Büdericher Schüler und Schülerinnen sind schon vor dem Fest bei einer Ausstellung in der Mauritiusschule an der Dorfstraße zu bewundern (6. November, 15 bis 18 Uhr).

Traditionell reitet St. Martin am 11. November durch Büderich. Höhepunkt sind das Feuer und die Mantelteilung auf der Wiese am Hallenbad. Danach werden am Verwaltungsgebäude auf dem Dr. Franz-Schütz-Platz Martinstüten an Vorschulkinder (ab zwei Jahre) verteilt. Dort können die dafür nötigen Marken am morgigen Donnerstag abgeholt werden (9.30-12.30 Uhr und 15-18 Uhr, bitte Stammbuch mitbringen). Büdericher Senioren über 75 Jahre werden von Mitarbeiterinnen des Komitees am 12. November nachbarschaftlich mit einem Martinsgruß besucht. Die Bewohner des Johanniterstifts erhalten ihre Tüten am 7. November im Rahmen einer Martinsfeier, ebenfalls mit Umzug, Feuer und dem Heiligen Mann hoch zu Ross.

(go)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Büdericher sammeln für St. Martin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.