| 00.00 Uhr

Friedrich Von Der Leyen
Deichgräf verabschiedet

Friedrich Von Der Leyen: Deichgräf verabschiedet
Freiherr Friedrich von der Leyen (3. von links) mit Geschäftsführer Josef Schmitz (2. v.l.), dem neuen Deichgräf Christof Cames (rechts) und seinem Stellvertreter Klaus Kupp (links). FOTO: Ulli Dackweiler
Meerbusch. Bei der Übergabe des Abschiedsgeschenkes kamen die Emotionen hoch: "Ich weiß noch genau, wie wir da standen", erinnerte sich Friedrich von der Leyen, während er auf das große eingerahmte Foto blickte, das den Deichgräfen gemeinsam mit seinem "Team" zeigt. Sein "Team" - so nennt er diejenigen, die gemeinsam mit ihm die Sanierung des Meerbuscher Rheindeichs geplant, umgesetzt und fertiggestellt haben.

Seit 1995 ist Friedrich von der Leyen Deichgräf des Deichverbandes Meerbusch-Lank. Zum 1. April übergibt er das Amt an seinen Nachfolger Christof Cames. Bei seiner offiziellen Verabschiedung im Lanker Restaurant "Cinque Pomodori" nutzte der 71-Jährige jetzt die Gelegenheit, denjenigen zu danken, die ihn über all die Jahre auf seinem Weg begleiteten. "Bei Abschieden dieser Art dürfen Emotionen ruhig etwas mitschwingen", sagte von der Leyen. Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage hob das besondere Engagement und gleichzeitig die Bescheidenheit von der Leyens hervor: "Den Platz in der ersten Reihe den brauchen sie nicht."

Ein Platz, den ebenso Geschäftsführer Josef Schmitz (76) nie für sich beanspruchte. Auch seine Laufbahn als Geschäftsführer des Deichverbandes wird am 31. März zu Ende gehen. Sein Nachfolger wird Franz-Josef Jürgens, Abteilungsleiter bei der Stadt Meerbusch. "Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zum einen wächst man in so eine Aufgabe herein, zum anderen habe ich jetzt mehr Freizeit", sagte Schmitz lächelnd.

Der kommende Deichgräf hat guten Grund, optimistisch in die Zukunft zu blicken: "Ich bekomme einen komplett fertig aufgestellten Deich und einen gut organisierten Deichverband, der sich zuletzt durch Neuwahlen verjüngt hat", erklärte Christof Cames.

Doch niemals geht man so ganz - das gilt auch für Friedrich von der Leyen, der versprach, weiterhin im Erbentag tätig zu sein und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Friedrich Von Der Leyen: Deichgräf verabschiedet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.