| 00.00 Uhr

Meerbusch
Der FCB träumt vom großen Pokal-Los

Meerbusch: Der FCB träumt vom großen Pokal-Los
Büderichs Kapitän Bene Niesen trifft mit seiner Mannschaft im Pokal auf die SG Benrath/Hassels. FOTO: faja
Meerbusch. Büderichs Bezirksliga-Kicker treten morgen in der dritten Pokalrunde gegen die SG Benrath/Hassels an. Von Falk Janning

Für den FC Büderich ist das morgige Spiel in der dritten Runde des Kreispokals gegen die SG Benrath/Hassels(15.30 Uhr, Stadion am Eisenbrand) mehr als nur eine willkommene Abwechslung vom Alltag in der Bezirksliga: Dirk Schneider und seine Truppe träumen nämlich von den großen Losen und den namhaften Gegnern und gehen mit großem Ehrgeiz in die Auseinandersetzung.

"Ich würde mit meinen Jungs im nächsten Jahr gerne Mal im Pokal gegen Rot-Weiß Essen spielen. Oder gegen den KFC Uerdingen", sagt der Trainer. Das treibt ihn und seine Schützlinge an, denn dafür müssen sie gegen Benrath gewinnen und noch einige weitere Pokalrunde überstehen. "Nur in diesem Wettbewerb hat man die Chance, sich Mal für ein Spiel gegen einen Großen zu qualifizieren, das macht den Reiz aus."

Schneider will "gegen Benrath unbedingt gewinnen". Dabei geht es auch darum, die jüngste Erfolgsserie nicht zu unterbrechen und weiter Selbstbewusstsein zu tanken. In den vergangenen Jahren haben die Büdericher meist gewonnen: In den jüngsten acht Begegnungen gab es sechs Siege und nur eine Niederlage. Auf eine solche Statistik gibt der Trainer allerdings nicht viel. "Das ist ein höchst unangenehmer Gegner", sagt er über den Konkurrenten aus der Bezirksliga. In der Meisterschaft gewannen die Büdericher in der Nachspielzeit durch einen Treffer von Christian Grummert mit 3:2. "Das war ein hart erkämpfter, aber verdienter und am Schluss auch glücklicher Sieg", so der Coach.

Allerdings spricht auch die aktuelle Form für die Büdericher, die in der Meisterschaft seit fünf Partien ungeschlagen sind. Nach einem 2:2 gegen den SV DITIB Solingen gab es gegen die SG Zons (3:2), den morgigen Gegner aus Benrath (3:2), den DSV 04 aus Lierenfeld (3:1) und die SG Unterath (4:2) zuletzt vier Siege in Folge. Die Büdericher sind dadurch von der Abstiegszone bis auf Rang acht geklettert, während Benrath nach den jüngsten drei Pleiten (2:3 gegen Büderich, 1:2 gegen Eller, 1:5 gegen VfB Hilden II) weiterhin als Drittletzter im Tabellenkeller feststeckt. "Wir dürfen uns von der Tabelle nicht blenden lassen", sagt Schneider. "Es liegt alles ganz eng beieinander, nach zwei Niederlagen in der Liga würden wir uns sofort wieder in der Abstiegszone wiederfinden. Wir werden Benrath nur besiegen, wenn wir alles hineinwerfen was wir haben."

Mit welcher Mannschaft der FCB auflaufen wird, ist noch unklar. "Wir haben eine ganze Reihe angeschlagener und kranker Spieler". Zu viele, um alle aufzuzählen, sagt der Coach. "Ich bin mir aber sehr sicher, dass wir eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen werden."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Der FCB träumt vom großen Pokal-Los


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.