| 00.00 Uhr

Meerbusch
Der neue Vorstand des FC Büderich

Meerbusch: Der neue Vorstand des FC Büderich
Der neue Vorstand: Jürgen Eichholz, Dirk Hauswald, Oliver Kraus, Benedikt Niesen, Michael Mohr und Andreas Weber (von links). FOTO: Falk Janning
Meerbusch. Oliver Kraus ist neuer Vorsitzender des FCB Der 45-Jährige folgt auf den zurückgetretenen Thomas Feldges und fordert, die Jugendarbeit in den Vordergrund zu rücken. Seine Ideen klingen gar nicht so anders als die seines Vorgängers Von Falk Janning

Der FC Büderich hat einen neuen Vorsitzenden: Die Mitglieder wählten am Montagabend den 45-jährigen Oliver Kraus zum Nachfolger von Thomas Feldges, der Ende April nach Kritik an seiner Arbeit und nach einem Misstrauensantrag zurückgetreten war. Mit ihm stellten vor etwa fünf Wochen auch die Vorstände Wolfgang Wickert, Andreas Krause, Stefan Steinbis und Thomas Hacker ihre Ämter zur Verfügung.

Kraus und seine Mitstreiter hatten die strategische Ausrichtung der Vereinsführung kritisiert. Sie bemängelten, dass Feldges den sportlichen Erfolg ausschließlich über einen langfristigen und nachhaltigen Aufbau der Nachwuchsabteilung suchte. Den 37 Unterzeichnern des Misstrauensantrags war das auf zu lange Zeit angelegt, sie forderten einen schnelleren Weg nach oben. Seit der Vereinsgründung vor 13 Jahren hatte Feldges im Führungsgremium des Klubs gearbeitet, davor 19 Jahre in dem des Vorgängervereins BV Büderich gewirkt.

Mit Kraus präsentierte die Opposition nun einen absoluten Neuling. Der freiberuflich arbeitende Finanzberater engagiert sich im Verein erst seit anderthalb Jahren - als Trainer der C-Jugend, in der sein Sohn spielt. "Mir ist der Klub in dieser Zeit sehr ans Herz gewachsen", sagt Kraus, der in Ilverich aufwuchs. Er will den Verein wieder in ruhiges Fahrwasser führen, wie er sagt. "Die Kommunikation im Verein muss dazu wieder besser werden." Er spricht unter anderem über Nachhaltigkeit, kein Wort davon, dass der Erfolg durch die Verpflichtung hochkarätiger Spieler forciert werden könnte. "Wir wollen viel Wert legen auf die Jugendarbeit, sie geht über alles", sagt er.

Sein Ziel ist es, die erste Mannschaft in der Bezirksliga zu etablieren. Um dies zu gewährleisten, müsse Wert auf eine gute Förderung des Nachwuchses gelegt werden. "Wir müssen mit allen Jugendmannschaften in der Leistungsklasse vertreten sein", sagt er. "Dass nur die A-Jugend in der nächsten Saison in der Leistungsklasse oder höher spielt, ist viel zu wenig für einen Klub mit diesem Potenzial." Die C- und D-Jugend sind gerade aus der Leistungsklasse abgestiegen, die B-Jugend kämpft im der Qualifikation um einen Platz in der Leistungsklasse. "Es wird einige Jahre dauern, bis wir die Lücke wieder geschlossen haben. Wir müssen schon bei den Kleinsten ansetzen", fordert er. "Wenn wir keine guten Trainer haben, müssen wir halt Geld in die Hand nehmen und uns welche holen." Feldges will sich diesen Schuh nicht anziehen. "Als ich fünf Spieltage vor Schluss gegangen bin, lagen alle Mannschaften auf einem Nicht-Abstiegsplatz", sagt er. Kraus zur Seite stehen im Vorstand Benedikt Niesen als zweiter Vorsitzender sowie Jürgen Eichholz, Michael Mohr, Andreas Weber und Dirk Hauswald. Hauswald ist der Einzige aus der alten Führungsmannschaft im neuen Vorstand.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Der neue Vorstand des FC Büderich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.