| 00.00 Uhr

Meerbusch
Die Heimatshopperin des Jahres 2016

Meerbusch: Die Heimatshopperin des Jahres 2016
Petra Gesthuysen-Mieden kauft am liebsten in der Heimat ein. FOTO: u.d.
Meerbusch. "Ich bin Heimatshopper, weil es für mich Entspannung pur ist!" Mit diesem Spruch hat sich die 54-jährige Petra Gesthuysen-Mieden um den Titel "Heimatshopper des Jahres" beworben - und gewonnen.

Die Rheinische Post hatte gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung dazu aufgerufen, viele RP-Leser hatten sich gemeldet und wollten das Gesicht der Aktion in diesem Jahr sein. Die Ernährungsberaterin aus Lank-Latum hat nun gewonnen, und ihr Foto prangt dann bald in einer Bushaltestelle. Damit wirbt sie für das Heimatshoppen, das ab Donnerstag, 8. September, in zahlreichen Geschäften und Lokalen stattfindet.

Gesthuysen-Mieden stammt aus Krefeld und lebt seit Ende der 70er in Meerbusch. Mit ihrem zweiten Ehemann hat sie in Lank-Latum gebaut, jeder von ihnen hat zwei Kindern in diese Beziehung gebracht. Seit sechs Jahren bietet sie Kochkurse in ihrer Abenteuerküche in Bösinghoven an, kocht aber auch in Kindergärten oder Schulen. Das entspannte Einkaufen verbindet sie vor allem mit der Fahrradtour in den Ortskern. "Dort finde ich alles, was ich brauche - egal, ob eine Bluse, Wäsche, eine Hose, ein Buch oder etwas für die Küche."

(ak)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Die Heimatshopperin des Jahres 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.