| 00.00 Uhr

Meerbusch
Dominik Blömer trifft dreimal

Meerbusch. Der Strümper Stürmer schießt seine Mannschaft zum 4:3-Sieg über Kaarst.

Der SSV Strümp macht einen weiteren großen Schritt aus dem Keller der Bezirksliga: In einem turbulenten Spiel setzen sich die Rothosen mit 4:3 (2:2) gegen die SG Kaarst durch und haben nun sechs Zähler zwischen sich und der Abstiegszone gebracht. Zwei der jüngsten drei Partien hat der SSV gewonnen.

Teammanager Thomas Feldges sprach von einem verdienten Erfolg seiner Mannschaft. Zweimal führte sie schon mit zwei Toren Vorsprung, um es am Ende dann doch noch einmal spannend zu machen.

Zunächst hatten Robert Marijanovic mit einem Distanzschuss (28.) und Dominik Blömer mit einem Solo am Torwart vorbei (31.) die Gastgeber mit 2:0 in Führung geschossen. Doch die Kaarster kamnen fast ebenso schnell zum 2:2-Ausgleich durch Marc Reiners (35.) und Shungo Numata (39.).

Nach der Pause war es eine ausgeglichene Partie, die der SSV dank seiner besseren Chancenverwertung aber für sich entschied. Blömer verwandelte nach einem Foul an Frederic Klausner den fälligen Elfmeter zum 3:2 (65.). Und Strümps Mittelstürmer und Kapitän traf aus zwölf Metern auch noch zum 4:2 (85.).

Spannend wurde es dann doch noch einmal, als Kaarsts Alexander Cule der 3:4-Anschlusstreffer gelang (89.). Der SSV behielt in den letzten Minuten aber seine Nerven.

Am kommenden Sonntag müssen die Strümper beim Tabellenführer Teutonia St. Tönis antreten.

(faja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Dominik Blömer trifft dreimal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.