| 00.00 Uhr

Meerbusch
Drei Tage Golfmesse mit 17.500 Besuchern

Meerbusch. Dichtes Gedränge auch gestern, am dritten Tag der Golfmesse "Rheingolf". Sie hatte am Freitag in der Alten Schmiedehalle auf dem Areal Böhler auf der Stadtgrenze Düsseldorf-Meerbusch begonnen. Am Abend dann die zufriedene Bilanz von Veranstalter Michael Jacoby. "Es kamen 17.500 Besucher - und damit liegen wir auf jeden Fall über dem Ergebnis des vergangenen Jahres." 2015 waren noch 17.200 Besucher gezählt worden.

250 Aussteller informierten rund um das Thema Golf: Es gab Schläger oder Schuhe zum reduzierten Preis, viele Golf-Hotels auch aus dem Ausland präsentierten sich, Gesundheitsexperten gaben Ratschläge zur richtigen Haltung auf dem Golfplatz, und viele Fans des Sports konnten gleich an mehreren Ständen einen Schläger in die Hand nehmen und den Ball einlochen. An zehn gastronomischen Ständen durften sich die Messe-Besucher ausruhen: Am Sylt-Stand schenkte das Team der (Düsseldorfer) Sansibar Prosecco aus, "La Vialla" war mit dem Büdericher Restaurant Mönchenwerth mit Produkten aus der Toscana vertreten, Haus-Caterer Georg Broich servierte warme und kalte Snacks. Unter den Gästen auch die Hobbygolfer Bernd Stelter, Marijke Amado und die Hockeylegende Stefan Blöcher.

Die Rheingolf-Veranstalter haben sich festgelegt: Sie sind mit der Schmiedehalle so zufrieden, dass sie die Messe bis ins Jahr 2022 bereits terminiert haben.

(ak)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Drei Tage Golfmesse mit 17.500 Besuchern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.