| 00.00 Uhr

Meerbusch
Drei Teams bangen, TSV ist Erster

Meerbusch. Halbzeitbilanz der vier Tischtennis-Mannschaften fällt unterschiedlich aus

Die Tischtennis-Teams sind bereits in der Winterpause - die vier Teams aus Meerbusch blicken mit unterschiedlichen Gefühlen auf die Hinrunde zurück: Die DJK Siegfried Osterath, TuRa Büderich und der SSV Strümp bangen jeweils noch um den Ligaverbleib, der TSV Meerbusch grüßt dagegen von der Spitze.

In der Bezirksklasse steht Osterath mit 11:11 Punkten auf dem siebten Platz. Nach oben düfte nicht mehr viel gehen, während die Abstiegsgefahr noch nicht gebannt ist. Gerade einmal vier Zähler trennen die DJK vom Relegationsplatz.

Auf diesem würde Ligakonkurrent Büderich derzeit gerne stehen, der mit 3:19 Punkten abgeschlagen auf einem Abstiegsrang liegt. Der Rückstand aufs rettende Ufer ist bereits auf vier Zähler angewachsen. Mit Ausnahme von Norbert Wantuch, der 14 seiner 22 Einzel für sich entschied, weist kein Büdericher eine positive Bilanz auf.

Eine überragende Runde spielt bislang der TSV Meerbusch, der die Tabelle der Kreisliga Krefeld mit 22:0 Punkten souverän anführt. In keinem der elf Spiele musste die Mannschaft um Kapitän Malavan Balaindran bislang um die Punkte fürchten. Insbesondere Rainer Kopittke überzeugt an der Spitzenposition, der Routinier fuhr in 16 Einzeln 16 Siege ein und ist damit maßgeblich am Aufschwung des TSV beteiligt.

Enttäuschend verlief bislang die Saison des SSV Strümp, der in der 1. Kreisklasse mit 4:18 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz liegt. Die Rot-Weißen hatten immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Immerhin ist das rettende Ufer noch in Reichweite, der Rückstand beträgt lediglich zwei Zähler.

(cba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Drei Teams bangen, TSV ist Erster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.