| 00.00 Uhr

Meerbusch
Drogenbericht: 15 Konsumenten von Heroin in Beratung

Meerbusch. Zwischen 18 und 65 Jahre alt waren die Drogenkonsumenten, die im vergangenen Jahr von der Jugend- und Drogenberatungsstelle in Meerbusch betreut worden sind. Das teilten Norbert Bläsing und Susanne Rückheim von der Beratungsstelle im Sozialausschuss mit.

15 Mal ging es dabei um Heroin, sieben Mal um Cannabis, drei Mal um sogenannte Stimulantien (Meth, Speed), zwei Mal um Kokain. In sieben Fällen wurden Gespräche mit Angehörigen geführt. Zum Vergleich: Im Jahr 2014 wurden 42 Beratungsgespräche geführt. Die Drogenberatung gab zudem ein Schülerseminar im vergangenen Jahr. Das erschien den Politikern generell zu wenig. Sie forderten die Schulverwaltung auf, sich um mehr Seminare zu kümmern.

Wo die Konsumenten ihre Drogen kaufen, konnten die Berater nicht sagen. "Sie wohnen ja schließlich nur in Meerbusch, kaufen können sie ja woanders." Es gebe nach ihrer Kenntnis zumindest keine offene Szene in Meerbusch, in der gedealt wird.

(ak)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Drogenbericht: 15 Konsumenten von Heroin in Beratung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.