| 00.00 Uhr

Meerbusch
Durch "Mobilmacher" fit im Alter

Meerbusch. Eine neue Abteilung im Meridias soll die Beweglichkeit bei Senioren fördern.

"Wer rastet, der rostet" - unter diesem Leitsatz macht das Meridias Rheinstadt Seniorenheim seine Bewohner fit.

Die neu geschaffene Abteilung Gesundheit und Prävention ist nach Angaben des Heims kreisweit einmalig in einem Alten- und Pflegeheim. Ihre Arbeit zielt darauf, das Sturzrisiko zu reduzieren sowie die allgemeinen Belastungs- und Leistungsfähigkeit der Senioren zu steigern. Angeleitet werden die Bewohner von Sturzprophylaxe-Trainern, den "Mobilmachern".

"Die Trainierbarkeit lässt im Alter nicht nach - der Körper braucht nur mehr Zeit, um die Anpassungsprozesse zu vollziehen. Deshalb ist regelmäßiges Training umso wichtiger", sagt Kirsten Rodriguez, Leiterin der Abteilung Gesundheit und Prävention. Bewegung habe einen entscheidenden Anteil daran, wie gut und schnell Pflegebedürftige verlorengegangene Fähigkeiten zurückgewinnen und genesen können. In Meerbusch werden die Be-wohner seit Anfang des Jahres nach dem neuen Konzept aktiviert und trainiert.

Dabei stehen das Herz-Kreislauf-System, die Muskulatur sowie die Koordination und Reaktionsfähigkeit im Mittelpunkt der Übungen. Die "Mobilmacher" arbeiten eng mit den Pflegefachkräften zusammen und informieren sich zunächst über Gesundheitszustand, Ressourcen sowie das Sturzrisiko der Einzelnen. In Abstimmung mit allen Beteiligten wird dann ein individueller Mobilitätsplan entwickelt und in enger Kooperation mit den Physiotherapeuten umgesetzt - zu Musik und mit Bällen, Hanteln, Gymnastikstäben und dem Bewegungstherapiegerät Mozomed. Das Training soll auch die Kommunikation innerhalb der Bewohnergruppe fördern, denn neben Einzeltraining finden zu festen Zeiten auch Gruppenangebote statt. Zudem werden spontane Einheiten in den Wohnbereichen eingelegt.

"Unsere Bewohner nehmen unsere Ideen bereits mit viel Elan an. Unser Ziel ist es, das Training für jeden Einzelnen als ganz selbstverständlich im Tagesablauf zu etablieren", sagt Kirsten Rodriguez.

Zum Aspekt Gesundheit und Prävention gehören im Seniorenheim Meridias auch die angestellte Diätassistentin und individuelle Ernährungspläne.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Durch "Mobilmacher" fit im Alter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.