| 00.00 Uhr

Meerbusch
Ehrenamtler aus Meerbusch beim Fest in Bonn mit dabei

Unter dem Titel "Ehrenamtliche welcome" haben die Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe und die rheinische Kirche das Engagement von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe mit einem großen Dankesfest in Bonn gewürdigt. Knapp 500 Ehrenamtliche aus mehr als 70 Städten und Gemeinden erlebten einen ermutigenden und humorigen Tag mit prominenten Gästen wie dem Kabarettisten Eckart von Hirschhausen. Mit dabei waren auch einige, die im Begegnungszentrum der Diakonie Meerbusch im Pappkarton tätig sind - in Kleiderkammer und Café, beim "Malen mit Flüchtlingen", beim Deutschlernen oder bei Kochaktionen.

Wer sich für andere Menschen engagiere, lebe gesünder und länger - und zwar ganze sieben Jahre. Diese Studie zitiert Medizinkabarettist Deutschlands, Eckart von Hirschhausen, besonders gerne. Und damit diejenigen, die sich für andere engagieren, allen Hindernissen und Anfechtungen zum Trotz durchhalten, verordnet er auch schon mal die rote Clownsnase.

"Setzen Sie die Nase auf, wenn andere Ihr Engagement in Frage stellen", riet er. "Dann ärgern Sie sich weniger, und die anderen gucken blöd." In Deutschland gebe es immer noch "mehr Aufrechte als Rechte, aber die Rechten sind lauter". Das dürfe nicht so bleiben, mahnte er. "Ihre Aufgabe ist es, Gutes zu tun, darüber zu reden und andere anzustecken." Die Nasen schon einmal ausprobiert - das haben auch die sechs Meerbuscher sofort, wie alle anderen in der Halle.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Ehrenamtler aus Meerbusch beim Fest in Bonn mit dabei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.