| 00.00 Uhr

Meerbusch
Ehrennadel in Gold für "Stimme von Lank"

Meerbusch: Ehrennadel in Gold für "Stimme von Lank"
50 Jahre im St. Stephanus-Chor: Lothar Großpietsch. FOTO: ud
Meerbusch. Lothar Großpietsch wurde für 50 Jahre Zugehörigkeit im St. Stephanus-Chors mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Mit seinem Engagement will er den europäischen Gedanken fördern. Von Monika Götz

Lothar Großpietsch hört es gern, wenn ihm der Beiname "Stimme von Lank" gegeben wird. Denn diese Betitelung ist ein Kompliment, eine auf den Punkt gebrachte Zusammenfassung seiner vielseitigen Aktivitäten. Vordergründig bezieht sich diese Aussage auf seine sonore Stimme, die übers Mikrofon besonders gut ankommt.

Aber die Stimme erhebt der seit 1966 in Lank-Latum lebende 82-Jährige auch als Sänger - er gehört dem St. Stephanus-Chor an und das seit 50 Jahren. Davon war er 40 Jahre ununterbrochen als Vorsitzender für die Belange des Chores und deren Weiterentwicklung verantwortlich. Für dieses andauernde Engagement bekam Großpietsch jetzt anlässlich der 50-jährigen Zugehörigkeit vom Diözesan Cäcilien-Verband die Ehrennadel in Gold überreicht. Das ist aber nicht die einzige Anerkennung, die ihm zuteil wurde. 1999 gab es für das Ehrenmitglied der Werbegemeinschaft Lank-Latum und des niederländischen Orchesters Fanfare St. Paulus Maria Hoop die Verdienstplakette der Stadt Meerbusch, 2001 die Jakobsleiter des Heimatkreises Lank, es folgten eine Plakette für die Verdienste um die Städtepartnerschaft Meerbusch-Fouesnant sowie eine Ehrennadel von der KuBuS Interessenvertretung Lank-Latumer Vereine für Kultur-, Brauchtum und Sport. Wenn Lothar Großpietsch seine Erinnerungen an außergewöhnliche Chor-Auftritte wie die Advents-Weihnachtskonzerte in Lank und in der Klosterbasilika Knechtsteden häufig gemeinsam mit der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg hervorholt, gerät er ins Schwärmen: "Es ist mein großer Wunsch, den europäischen Gedanken zu fördern." Besonders die Partnerschaft mit dem russischen Dreifaltigkeits-Kathedral-Chor aus Pskow und den Musikern aus Maria Hoop liegt ihm am Herzen.

Die Niederländer sind auch dabei, wenn der St. Stephanus-Chor mit dem Ehrenvorsitzenden Lothar Großpietsch am dritten Adventssonntag, 17 Uhr, zum traditionellen Konzert in der Stephanus-Kirche lädt: "Solange es geht, werde ich dem Chorgesang treu bleiben." Aber er macht sich Sorgen um die Zukunft des Chores. Denn wie bei vielen traditionellen Gesangsvereinigungen fehlt auch bei den Lankern der Nachwuchs. "Wer jedoch einmal eine Chorgemeinschaft erlebt und bei einem großen Werk mitgesungen hat, wird auf dieses kreative Hobby nicht mehr verzichten wollen", macht Lothar Großpietsch Mut zum Mitsingen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Ehrennadel in Gold für "Stimme von Lank"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.