| 00.00 Uhr

Meerbusch
Eichendorffschüler bringen ab heute Ronja Räubertochter auf die Bühne

Meerbusch. Monatelang hat die Theater-AG geübt. Von heute an stehen die kleinen Schauspieler auf der Bühne. Ein Besuch bei der Probe. Von Angelika Kirchholtes

Mit dem Stück "Ronja Räubertochter" nach dem Buch der weltbekannten Autorin Astrid Lindgren hat sich die Theater-AG der Osterather Eichendorffschule einen Stoff ausgesucht, der, obwohl 35 Jahre alt, voll ins Leben der Kinder passt. Emanzipation, Treue, Respekt, Freundschaft und Liebe sind Werte, die man den Kindern auf ihren Lebensweg mitgeben möchte. Bis zur Premiere am heutigen Abend im JuCa hatten Schulleiterin Martina Arntjen und Regisseurin Frances van Boeckel noch alle Hände voll zu tun, um die 20 kleinen Schauspieler aus den Klassen 2 bis 4 topfit zu machen. Text und Einsatz mussten noch geübt werden. Immer wieder musste die temperamentvolle holländische Theaterfrau gestikulieren und die Kinder anfeuern, wenn diese zu verhalten spielten.

Es geht um die Räuberklans von Mattis und Borka, die eine alte Feindschaft trennt. Mit Fellwesten, langen Röcken, Hüten und Fransentaschen aus dem Fundus von van Boeckel oder dem heimischen elterlichen Kleiderschrank sind die Räuber aus den schwedischen Wäldern schnell dargestellt. Dazu schwingen sie Holzschwerter und Armbrüste. Lange haben Mattis (Jana Hase) und seine Frau Lovis (Lilly Kröncke) auf Nachwuchs gewartet. Endlich kommt in einer fürchterlichen Gewitternacht Tochter Ronja auf die Welt, die das Fortbestehen des Klans sichern soll. Die Räubertochter wird von Anna Demuth und Cato Klaff dargestellt, die jeweils einen Part der Rolle übernehmen. Auch die zweite Hauptrolle Birk, Sohn von Räuberhauptmann Borka, wird sowohl von Leonard Jung, als auch von Gloria Hoffmann oder Anna-Maria Schubert gespielt. "Wir durften uns drei Rollen aussuchen, die wir spielen möchten", erzählt Gloria, die viel Spaß am Theaterspielen hat. Dann habe die Regisseurin ausgesucht.

Für eine gespannte Atmosphäre am bedrohlichen Höllenschlund sorgen die lustigen Rumpelwichte und die Furcht einflößenden Vögel. Wird es ein Happy End für Ronja und Birk geben?

Premiere ist am heutigen Mittwoch, 29. Juni, um 18 Uhr. Weitere Vorstellungen sind am Donnerstag, 30. Juni, um 18 Uhr und am Freitag, 1. Juli, um 10 Uhr. Karten gibt es im Sekretariat und an der Abendkasse. Der Eintritt beträgt 4 Euro für Erwachsene, Kinder sind frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Eichendorffschüler bringen ab heute Ronja Räubertochter auf die Bühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.