| 00.00 Uhr

Meerbusch
Ein musikalischer Schulalltag am Mataré

Meerbusch. Jetzt ist es schriftlich fixiert: Gestern wurde der Kooperationsvertrag zwischen dem Mataré-Gymnasium und der Städtischen Musikschule unterzeichnet, der die Zusammenarbeit sichern und ausbauen soll. Mit dabei waren Musikschul-Leiterin Anne Burbulla, der stellvertretende Musikschul-Leiter Michael Krones, Mataré-Schulleiter Christian Gutjahr-Dölls und Musiklehrerin Stella Antwerpen. Von Lena Daccache

Schon seit Anfang des Schuljahres haben die Schüler die Möglichkeit, in der 5. und 6. Klasse eine Chorklasse zu besuchen. Schüler dieser Chorklasse haben nicht nur einen anspruchsvolleren Musikunterricht, sondern erfahren in insgesamt 40 Minuten pro Woche zusätzlich zum normalen Schulunterricht eine "Grundmusikalisierung nach der Ward-Methode", erklärt Stella Antwerpen. Unter der Leitung von Michael Krones stehen dabei unter anderem die Stimm- und Gehörbildung im Mittelpunkt.

Die Zusammenarbeit soll in nächster Zeit Schritt für Schritt weiter ausgebaut werden. Michael Krones gibt sich optimistisch: "Wir haben viele Ideen, aber so etwas entsteht natürlich nicht von heute auf morgen. Dafür braucht man einen langen Atem. Aber den haben wir."

Durch die Kooperation soll nicht nur die ästhetische Bildung der Schüler gefördert, sondern zudem auch die G8-Problematik entschärfen. "Dadurch, dass unsere Schule die musikalischen Aktivitäten direkt im Haus anbietet, hoffen wir, den Schülern eine zeitliche Entlastung für ihre Freizeitaktivität bieten zu können", so Schulleiter Christian Gutjahr-Dölls.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Chorklasse ist, dass man in der Grundschule an dem Projekt Singpause teilgenommen hat. Mit der Zusammenführung der Barbara-Gerretz- und Erwin-Heerich- Grundschule wird diese ab dem nächsten Schuljahr an jeder Schule angeboten. Anders als bei der Singpause werden die Kosten jedoch nicht von der Stadt übernommen. So wird außerdem ein Kostenbeitrag von zehn Euro im Monat pro Schüler fällig. Am Mataré Gymnasium gibt es, nicht zuletzt auch wegen der Chorklasse, mittlerweile 130 Teilnehmer in fünf Schulchören. Einer der Chöre, der Eltern-Lehrer-Chor, ist Freitag, 15. April, mit den Lehrkräften des Mataré-Gymnasiums und der Musikschule zu hören. Das Konzert findet um 19 Uhr im Mataré statt. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Ein musikalischer Schulalltag am Mataré


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.