| 00.00 Uhr

Meerbusch
Ein Wochenende für den Handball

Meerbusch. Zum fünften Mal findet am Samstag, 11. Juni, der Benefiz-Cup des Meerbuscher Handball Vereins (MHV) statt. Das Turnier wird wieder in der Halle ausgetragen. "Die letzten beiden Jahren haben uns leider gezeigt, dass man sich auf Sonne im Juni nicht verlassen kann, daher geht es wieder zurück in die Halle", erklärt der erste Vorsitzende Tom Bauer diese Entscheidung.

So wird am 11. Juni die Halle am Weißenberger Weg zur Spielstätte des Benefiz-Cups. In den vergangenen Jahren hat der MHV immer wieder soziale Projekte in Meerbusch und Umgebung unterstützt. In diesem Jahr möchte der MHV seine eigene Jugendarbeit finanzieren. "Wir haben erfolgreiche Seniorenteams in der Bezirksliga und Kreisliga und wollen, das der Verein in ein paar Jahren Spieler aus der eigenen Jugendarbeit miteinbeziehen kann. Dafür müssen wir unser Trainingsangebot für die Jugend erweitern", so Jugendwartin Svenja Helten.

Daher findet auch am Tag nach dem Cup, am Sonntag, 12. Juni, ein offenes Training für interessierte Kinder und Jugendliche von sechs bis 16 Jahren in der Halle am Weißenberger Weg statt. Unter der Leitung der Trainer Rob Holburg, Markus Knychas und Svenja Helten werden in verschiedenen Altersgruppen Grundlagen für das Handballspielen vermittelt. Dabei soll der Spaß an dem Spiel mit dem Ball im Vordergrund stehen. Rob Holburg: "Wir wollen altersgerecht die Aspekte des Handballs vermitteln." Das Training findet von 11 bis 14 Uhr statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Ein Wochenende für den Handball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.