| 00.00 Uhr

Meerbusch
Einbrecherin sitzt jetzt im Gefängnis

Meerbusch. Mittags haben zwei junge Frauen in ein Haus in Osterath eingebrochen, nur zwei Stunden später wurden sie zufällig von einer Polizeistreife am Düsseldorfer Hauptbahnhof kontrolliert. Ergebnis: Die Ältere der beiden sitzt in Haft.

Bewohner des Hauses an der Straße "Stadtgrenze" meldeten Freitagmittag einen Einbruch. Täter waren über die Terrassentür ins Haus gelangt, hatten gezielt im Schlafzimmer nach Wertgegenständen gesucht und eine hochwertige Damenuhr der Marke Cartier mitgenommen. Gegen 16 Uhr kontrollierten Beamte der Düsseldorfer Polizei zwei junge Frauen am Hauptbahnhof in Düsseldorf. Bei den 15 und 21 Jahre alten Verdächtigen fanden die Fahnder unter anderem Schmuck vom Tatort in Osterath. Die Ältere der beiden war zudem durch das Landeskriminalamt mit Haftbefehl zur Festnahme ausgeschrieben. Grund war eine Straftat aus dem Jahr 2014: Die Tatverdächtige war an einem Raub im Neusser Stadtteil Holzheim beteiligt, bei dem eine Seniorin in ihrer Wohnung mit einem Messer bedroht und bestohlen wurde.

Die Polizisten nahmen das Duo vorläufig fest. Die 21-jährige Tatverdächtige wurde dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Einbrecherin sitzt jetzt im Gefängnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.