| 00.00 Uhr

Meerbusch
Einbruchsopfer lobt Belohnung von 2500 Euro aus

Meerbusch: Einbruchsopfer lobt Belohnung von 2500 Euro aus
FOTO: Ulli Dackweiler
Meerbusch. Bei Küchen Perlick in Büderich entwendeten die Täter in der Nacht zu gestern zahlreiche Kaffeemaschinen

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu gestern ins Büdericher Küchenstudio Perlick eingebrochen. "Sie haben insgesamt rund zwei Dutzend Geräte mitgenommen, darunter zwölf Jura-Kaffeevollautomaten, sechs Kaffeemaschinen von Miele, aber beispielsweise auch eine Bügelstation oder Milchaufschäumer", berichtet Perlick.

Er hat eine Belohnung ausgesetzt - für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen. "Ich bin sicher, dass da irgendjemand etwas bemerkt hat", sagt Perlick. "Die Einbrecher müssen mit einem größeren Wagen gekommen sein." Die Einbrecher verschafften sich zwischen 19 Uhr am Mittwochabend und 8 Uhr gestern früh Zugang zum Geschäft, indem sie die Eingangstür aufhebelten. 20 Minuten wartete der Geschäftsinhaber aufs Eintreffen der Polizei. "Gerade zu dieser Zeit ist unser Einsatzaufkommen sehr hoch, weil dann zahlreiche Einbrüche oder Navidiebstähle im Rhein-Kreis gemeldet werden", erklärte eine Sprecherin der Polizei.

So schützen Sie sich vor Wohnungseinbruch

Perlick hat das Gefühl, dass sich Diebe diesen Abschnitt der Moerser Straße ausgeguckt haben: Vor rund einem Monat wurde in die Hubertusstube eingebrochen - die Polizei ermittelte damals die vier Tatverdächtigen, einer von ihnen kam in U-Haft. Anfang dieses Monats wurden beim benachbarten Optiker zahlreiche Brillen gestohlen; die Einbrecher hatten das Schaufenster eingeschlagen, um in das Geschäft zu kommen. Und auch bei einem Immobilienmakler an der Moerser Straße kam es zum Einbruch.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon 02131 3000 entgegen.

Das bedeuten die Gaunerzinken FOTO: RPO
(mrö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Einbruchsopfer lobt Belohnung von 2500 Euro aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.