| 00.00 Uhr

Hubert Krouß
"Es ist besser, dass wir nicht aufgestiegen sind"

Meerbusch. Der Trainer der Handballer des TuS Treudeutsch Lank spricht über die vergangene und kommende Saison.

Es war wohl selten so einfach, in die Oberliga aufzusteigen. Die ersten Fünf der Verbandsliga durften hoch. Trotzdem haben Sie das Ziel mit ihrem Team als Sechster verpasst. Sind Sie sehr enttäuscht?

Hubert Krouß Vor der Saison hatten wir zwar zum Ziel, unter die ersten Fünf zu kommen. Im Nachhinein muss man aber sagen, dass es nicht gut gewesen wäre, als Vierter oder Fünfter aufzusteigen. Wir hätten in der Oberliga keine Chance und in der nächsten Saison eine Niederlage nach der nächsten kassiert - und das mitten in unserem Umbruch nach dem Abgang von Tim van Bösekom. Wenn wir unter die ersten Zwei gekommen wären, wäre der Aufstieg in Ordnung gewesen, dann hätte er Sinn gemacht. Nun können wir in der Verbandsliga in der nächsten Saison in Ruhe aufbauen.

Sie haben aber nicht etwa absichtlich verloren, um dem Aufstieg zu entgehen?

Krouß Nein, natürlich nicht, wir haben in jedem Spiel alles versucht. Uns hat es nach den starken Abgängen und wegen der vielen Verletzten aber an spielerischer Klasse gefehlt. Vor allem der Weggang von David Kleymann nach den ersten Partien aus beruflichen Gründen hat uns sehr weh getan.

Mit welchen Ambitionen gehen Sie in die nächste Saison? Wollen Sie oben mitspielen?

Krouß Wir haben uns einen Platz unter den ersten Drei vorgenommen.

Gibt es denn Neuigkeiten über den Kader der nächsten Saison? Bislang haben Sie mit Fabian Vogel, einem Spieler aus dem linken Rückraum, erst einen Zugang bekannt gegeben.

Krouß Mit Rechtsaußen Florian Krantz schließt sich uns ein Mannschaftskamerad von Fabian Vogel an, also ein weiterer Spieler vom Landesligisten DJK Oppum, ein Linkshänder. Er wird Denal Forcakovic ersetzen können, der uns verlassen hat. Mit den beiden Neuen werden wir gut arbeiten können. Sie sind beide erst 21 Jahre alt und wollen sich bei uns weiterentwickeln.

Ist der Kader denn damit schon komplett? Wer wird die Rolle von van Bösekom übernehmen?

Krouß Wir kommen mit dem Kader klar, so wie wir ihn jetzt haben. Er ist stark genug. Van Bösekom hatte während der Saison lange verletzt gefehlt, da hatten wir auch Lösungen. In der Rückraummitte können zum Beispiel Florian Upelj und Mohamed Al-Bonie spielen. Aber wir haben natürlich nichts dagegen, wenn sich uns noch ein Spielmacher anschließt. Derzeit sind wir im Gespräch mit einem erfahrenen Mann, den wir gerne hätten, aber da ist noch nichts spruchreif.

Wann beginnt die Vorbereitung auf die nächste Saison?

Krouß Im Prinzip bereits nach der Abschlussfahrt nach Mallorca Ende des Monats. Bis zu den Sommerferien werden wir viel im taktischen Bereich arbeiten und uns beim Boxen, beim Spinning und Fußball spielen fit halten. In den letzten drei Wochen der Sommerferien geht es dann wieder richtig los.

DAS GESPRÄCH FÜHRTE FALK JANNING

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hubert Krouß: "Es ist besser, dass wir nicht aufgestiegen sind"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.