| 00.00 Uhr

Meerbusch
Fester Beitrag für MKK-Mitglieder

Meerbusch: Fester Beitrag für MKK-Mitglieder
Der Kanzlerbungalow in Bonn ist Ziel einer von mehreren Reisen, die der Kulturkreis im zweiten Halbjahr anbietet. FOTO: dpa
Meerbusch. Die Zahl der Mitglieder steigt: "Wir zählen jetzt 345", freuen sich Lothar Beseler und Heribert Schween. Nach der Mitgliederversammlung kann der Vorstand des Meerbuscher Kulturkreises (MKK) eine weitere positive Nachricht melden: "Auch das Spendenaufkommen steigt." Von Monika Götz

In die Tagesordnung der Versammlung mit einem von Philip Neugebauer (Cello) und Carl Heimig (Kontrabass) gestalteten Kulturprogramm gehörte auch der Beschluss einer Satzungsänderung. Mit ihr wird festgelegt, in Zukunft einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von 30 Euro zu erheben. Bisher gab es keinen festen Betrag, lediglich eine Spendenempfehlung in dieser Höhe. "Über weitere Spenden freuen wir uns natürlich", hofft Heribert Schween auf eine andauernde Aufstockung des finanziellen Polsters. Dementsprechend anspruchsvoll ist die Programmgestaltung.

So wird es am 14. Oktober im Rheinhotel Vier Jahreszeiten eine Soiree geben, die Frankreich zum Thema hat. "Das Programm ist frankophil abgestimmt", sagt Heribert Schween. Grundsätzlich stehen außergewöhnliche Kultur-Ereignisse auch im aktuellen Programm im Vordergrund. Große Nachfrage schon vorab kann die Tagesbusfahrt am 12. August zur Documenta in Kassel verzeichnen: "Wir haben um eine weitere Führungsgruppe aufgestockt." Anmeldungen hierfür und für die Tagesbusfahrt nach Bonn mit Führung durch den Kanzlerbungalow am 5. August nimmt Stefanie Valentin, Tel. 02131-601475 oder per E-Mail unter stefanie.valentin@t-online.de entgegen. Außerdem geht es mit dem MKK unter anderem ins Ständehaus nach Düsseldorf, ins Museum Abteiberg in Mönchengladbach und das Wuppertaler Von der Heydt-Museum. Es wird außerdem zum Kulturstammtisch mit Küsterhaus-Programm-Leiterin Inge Sternemann am 6. September, 19 Uhr, im Gasthaus Krone, zur Ausstellungseröffnung am 9. September mit Arbeiten von Elba Beseler-Müller im Kunstkabinett Mönter und zum Atelierbesuch bei Ben Stuurman in Osterath am 24. September eingeladen. Zudem verweist der MKK-Vorstand auf ein Benefiz Konzert zugunsten der Jasmin-Hilfe am 17. November im Forum Wasserturm. Das Damaskus-Streichquartett spielt Werke aus Syrien und Deutschland. Der Eintritt ist frei. Spenden gehen in die Flüchtlingslager in der Bekaa-Ebene im Libanon. Mitveranstalter des Konzertes unter der Schirmherrschaft von Landtags-Vizepräsident Oliver Keymis sind die Stadt Meerbusch, der Rotary Club Meerbusch und die evangelische Kirchengemeinde Osterath.

www.meerbuscher-kulturkreis.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Fester Beitrag für MKK-Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.