| 00.00 Uhr

Meerbusch
Festliche Musik der Kantoreien

Meerbusch. Am Wochenende sangen 120 Sänger in Osterath und Lank.

Es ist eines der größten Meerbuscher Chorprojekte aller Zeiten, das am Samstagabend in der katholischen Kirche St. Nikolaus in Osterath und am Sonntag in der katholischen Kirche St.Stephanus in Lank stattfand. Unter dem Titel "Festliche Musik für Soli, Chor und Orchester" sangen die evangelischen Kantoreien aus Büderich, Lank und Osterath und der "Chor 94" aus Lank zusammen ihre eingeübten Werke. An beiden Abenden hörten sich jeweils 200 Zuschauer das Konzert an. Es war ein gemeinsames musikalisches Projekt, das seit 16 Jahren in Meerbusch besteht. Unter der Leitung von Rüdiger Gerstein, Claudia Jacabs und Marco Jacobs übten die 120 Sänger seit Anfang des Jahres intensiv an den Kantaten und Messen. Herausgekommen ist ein abwechslungsreiches Programm mit vier geistlichen Werken von Bach, Mendelssohn Bartholdy, Mozart und Händel für die Chöre. Die Choräle thematisieren die Herrlichkeit Gottes und rufen zum Lobgesang auf. So heißt es passend in der Bachkantate: "Erschallet ihr Lieder, erklinget ihr Saiten!" und "großer Gott der Ehren..." Ein rein musikalisches Stück für zwei Oboen von Vivaldi präsentierte das Rheinische Oratorienorchester, das die Chöre auch begleitete.

Es war ein sehr festliches und leichtfüßiges Konzert, das den Zuschauer das Alltägliche vergessen und ganz in die Musik eintauchen ließ. Die Stimmung, sowohl in Chor und Orchester als auch bei den Zuschauern war angenehm gelöst. Das Publikum lauschte gespannt auf jeden nächsten Ton und belohnte die Musiker zum Schluss mit tosendem Applaus. Es waren zwei gelungene Abende.

(phib)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Festliche Musik der Kantoreien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.