| 00.00 Uhr

Aktion
Freiwald Präsident des Internets?

Meerbusch. Dass der frühere Moderator Walter Freiwald ein bisschen durchgeknallt ist, gibt er selbst zu und wissen viele nicht erst seit dem Dschungelcamp, in dem sich Freiwald so gut er konnte blamierte. Dort hatte der Wahl-Meerbuscher auch zugegeben, dass er sich schon mal als Bundespräsident beworben habe. Daraus wurde bekanntermaßen nichts. Einen Präsidenten-Job hat Freiwald trotzdem im Blick: Er will "Präsident des Internets" werden. Die Aktion ist eine Werbekampagne für einen Internet-Anbieter anlässlich der Fachmesse "demexco" in Köln.

Ein Vierteljahrhundert nach Entstehung des kommerziellen Internets habe Freiwald beschlossen, der "Anarchie" ein Ende zu setzen und "Verantwortung für das Netz" zu übernehmen. Freiwald, der sich selbst als "erfolgreicher Shopping-TV- und Beinahe-Dschungelkönig" bezeichnet, werde deshalb auf "Wahltour" gehen, heißt es in der Kampagne. Angst davor, von Freiwald in der nächsten Fußgängerzone angequatscht zu werden, müsse aber niemand haben: Walter wirbt nur online für sich.

(ak/RP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aktion: Freiwald Präsident des Internets?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.