| 00.00 Uhr

Meerbusch
Frisches Obst und Gemüse im "Vitaminkorb"

Meerbusch. Vor 14 Jahren kam Imad Mohamed aus Syrien nach Deutschland. Jetzt hat er in Lank ein Geschäft eröffnet

Vorbeigehenden Passanten steigt unweigerlich der Duft von Basilikum, Salbei oder Minze in die Nase. Diese und andere Kräuter sowie leuchtend-rote Erdbeeren, große Kürbisse oder bunte Blumensträuße stehen vor dem Geschäft, das unter dem Namen "Ihr Vitaminkorb" Obst, Gemüse, Feinkost, Südfrüchte und Antipasti anbietet.

An der Hauptstraße 47 in Lank-Latum - dort, wo über einige Jahre "Kappes und Bananen" ansässig war - bieten Imad und Natalya Mohamed jetzt frische Ware an, die zum Teil von den Bauern aus der unmittelbaren Region kommt. "Ich probiere alles, bevor ich einkaufe", sagt Imad Mohamed. Er kam vor 14 Jahren aus Syrien nach Deutschland, spricht Kurdisch, Arabisch, Russisch und jetzt auch Deutsch: "Das habe ich von Wilhelm Andree gelernt." Der Inhaber des Gemüsebetriebs in Düsseldorf-Volmerswerth hat Imad Mohamed auch alles über den Obst- und Gemüseanbau vom Pflanzen bis zum Ernten beigebracht: "Ich habe bei ihm viel gelernt. Er ist wie ein Vater zu mir."

Beim Verkauf im Großmarkt kam der letzte Schliff dazu. Jetzt profitieren die Kunden des "Vitaminkorbs" von diesen Kenntnissen. Kühl gelagert warten gutsortierte Gemüse- und Obstsorten darauf, nicht nur die Lanker Bürger mit den gesunden Stoffen zu versorgen. Neben Bohnen, Rettichen, Kohlsorten, Tomaten, Pilzen, Gewürzen, Feigen, Beeren oder Steinobst gibt's auch Antipasti wie Oliven und eingelegte Tomaten sowie zum Teil selbst gemachte Spezialitäten und die Bio-Grillwurst der Meerbuscherin Dani von Zittwitz.

Imad Mohamed beliefert einige ansässige Gastronomen mit frischer Ware und ist froh darüber, dass ihn die Lanker unterstützen: "Ich biete Qualität und freundlichen Service und möchte, dass alle zufrieden sind." Um zu zeigen, wie wichtig ihm das regionale Umfeld ist, hat er sich als Teilnehmer für die Aktion "Heimat shoppen" gemeldet.

(mgö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Frisches Obst und Gemüse im "Vitaminkorb"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.