| 00.00 Uhr

Meerbusch
Frust und Freude beim TC Bovert

Meerbusch. Die ligahöchsten Teams des TCB spielten alle an der Spitze mit

Gleich im ersten Spiel der Medensaison verspielten die TennisHerren 30 des TC Bovert die Niederrheinmeisterschaft: Mit 3:6 verloren sie zum Auftakt der Meisterrunde beim Buschhausener TC und verpassten so den Aufstieg in die Regionalliga. Danach gewannen Arjan Pondman, Jan-Peter Hirt, Tobias Baumeister, Steffen Skopp, Sebastian Keilholz und Christoph Pressmann alle weiteren Partien (6:3 gegen Steele, 7:2 beim TC Schaephuysen, 5:4 gegen GW Lennep, 5:4 gegen TC Schellenberg und 8:1 bei GW Oberkassel), doch da sich Buschhausen keine Blöße mehr gab, kamen sie nicht mehr heran und beendeten die Saison als Vizemeister.

Auch die Herren 40 des TCB spielten an der Spitze mit, beendeten die Saison in der 1. Verbandsliga dann als Vierter - mit nur einem Punkt Rückstand zum Meister TC Kaiserswerth. Am ersten Spieltag unterlagen Sebastian Barwinski, Holger Hemann, Thomas Ante, Jeffrey Dunant, Michael Bovelet und Robert Rentrop dem Ratinger TC mit 2:7. Als sie am zweiten Spieltag auch beim ETB SW Essen mit 4:5 patzten, drohte der Tabellenkeller. Doch die folgenden fünf Partien gingen alle an den TCB, der nach dem 7:2 gegen RW Grimlinghausen, dem 5:4 beim PSV Essen, dem 7:2 bei Meiderich 03 und dem 5:4 gegen Blau-Schwarz Düsseldorf auch beim Meister TC Kaiserswerth mit 5:4 gewann.

Die Herren 50 aus Bovert erreichten in der 1. Verbandsliga durch vier Siege aus sechs Partien Rang drei hinter den beiden Düsseldorfer Klubs TC 13 und DSC 99. Udo Jochems, Axel Dienstbach, Ulrich Kary, Bert Müllejans, Georg Laus, Guido Holler, Dieter Nuhr, Bernd Meincke, Thomas Götting, Hans-Jürgen Siggel und Karl-Wilhelm Plate landeten drei 5:4-Siege - beim Rochusclub II, beim TC Raadt und gegen den Gladbacher HTC, schließlich überrannten sie den SV Friedrichsfeld mit 9:0. Nur die Partien gegen den Meister TC 13 und beim Vize-Meister DSC l899 gingen verloren.

Freude bei den Damen 30 des TCB: Käthe von Trzebiatowski, Christine Wallrafen, Meike Hendriksen, Yvonne Seibt, Bianka Lambert, Barbara Götting, Sabine Michels, Carolin Knuff, Sabine Zantis, Anja Federlein, Kerstin Hendriksen und Miki Kirchhoff steigen nach fünf Siegen aus fünf Spielen in die Bezirksklasse A auf und sind damit die klassenhöchste Damen-Mannschaft des Klubs.

(faja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Frust und Freude beim TC Bovert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.