| 00.00 Uhr

Meerbusch
Fünf neue Maschinen für die Polizei

Meerbusch. Die Motorräder zu je 27.000 Euro sind mit Digitalfunk und anderer moderner Technik ausgestattet. Sie schaffen Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 200 Kilometer pro Stunde

Sie haben 125 PS, fahren über 200 Stundenkilometer schnell und sind mit modernster Technik ausgestattet: Die Kreispolizeibehörde hat jetzt den neuen Fuhrpark der Motorradstaffel vorgestellt. Fünf neue BMW-Maschinen vom Typ R 1200 RT sind vor zwei Wochen ausgeliefert worden. Zwei alte Motorräder, die mit Digitalfunk nachgerüstet wurden, bleiben zudem weiterhin im Einsatz. "Die neuen Maschinen sorgen für mehr Sicherheit", erklärt Hans-Jürgen Petrauschke, der als Landrat die Kreispolizeibehörde leitet. "Weil sie über ein Stopp-Signal vorne verfügen, das Auto- oder Motorradfahrer im Rückspiegel sehen können, müssen die Polizisten jetzt nicht mehr überholen, um jemanden anzuhalten."

Rund 27.000 Euro kostet eine solche Maschine. "Sie ist mit allen Raffinessen ausgestattet", sagt Polizeihauptkommissar Volker Müller (41), der die Kradstaffel leitet. "Das Fahrwerk ist je nach Wetter hart oder weich einstellbar, es gibt einen Fahrspurassistenten und ein Navigationsgerät." Über das Display der Digitalfunkeinheit können die Beamten einen Notruf absetzen, aber auch problemlos mit anderen Polizeidienststellen kommunizieren. "Das ging beim Analogfunk nicht." All das entlaste die Motorradpolizisten bei ihrem Dienst, der hohe Konzentration verlange. "Man hat ja keinen Beifahrer", erklärt Müller.

Der Rhein-Kreis Neuss ist eine der ersten Landratsbehörden, die die vom Land finanzierten neuen Maschinen in Dienst gestellt hat. Die Kradstaffel sei vor allem in Neuss und der näheren Umgebung unter anderem bei Unfällen, Verkehrsüberwachung oder Straßensperrungen im Einsatz.

Bislang besteht die Staffel, die im September 2013 gegründet wurde, nur aus Männern. Unbeabsichtigt. Müller berichtet: "Es hat sich schlicht noch keine Frau beworben."

(sug)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Fünf neue Maschinen für die Polizei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.