| 00.00 Uhr

Girls' Day
Gesamtschülerinnen lernen Jobs am Flughafen kennen

Meerbusch. Welche Berufswege bietet der Flughafen? Wie sieht die Ausbildung zur Fluggerätmechanikerin aus? Welche Fähigkeiten muss man als Pilotin mitbringen? Antworten auf diese und weitere Fragen gab der Flughafen Düsseldorf gestern gemeinsam mit seinen Airline-Partnern Air Berlin, Lufthansa und Eurowings sowie dem Bodendienstleister Lufthansa Leos im Rahmen des Girls' Day.

Rund 65 Mädchen der Büdericher Maria-Montessori-Gesamtschule nutzten das Angebot und blickten hinter die Kulissen der Airport-Welt. Dabei lernten sie gemäß der Idee des bundesweiten Aktionstages technische und handwerkliche Berufe kennen, die überwiegend von Männern ausgeübt werden.

Ludger Dohm, Sprecher der Flughafen-Geschäftsführung, begrüßte gemeinsam mit Vertretern der Partner die Mädchen und freute sich über das Interesse: "Wir sind immer auf der Suche nach jungem Nachwuchs und bieten dafür vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten am Flughafen. Besonders freut es uns natürlich, wenn sich junge Frauen für einen technischen Beruf begeistern." Der Flughafen Düsseldorf beschäftigt derzeit 53 Auszubildende, darunter rund 40 im gewerblich-technischen Bereich. Zu den technischen Fachrichtungen zählen beispielsweise Mechatronik, Elektronik und Anlagemechanik für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Neu ist in diesem Jahr der praxisorientierte duale Studiengang "Elektrotechnik" in Kooperation mit der Hochschule Niederrhein. Die Auszubildenden begleiteten die Veranstaltung, stellten ihre eigenen Projekte vor und standen den Mädchen mit Rat und Tat zur Seite.

Nach einer Flughafenrundfahrt übten sich die jungen Gesamtschülerinnen in der Praxis. In der Ausbildungswerkstatt lernten sie das Lesen einer technischen Zeichnung und anhand dieser ein Miniatur-Modell eines Gepäckförderbandes zu demontieren. Darüber hinaus konnten sich die Mädchen an Grundschaltungen der Elektronik versuchen. Bei den Partnern Air Berlin, Lufthansa, Eurowings und Leos schauten die Schülerinnen den Technikern über die Schulter und nahmen das Fahrwerk, den Frachtraum, die Bordküche und das Cockpit der Flugzeuge unter die Lupe.

Die Techniker der Fluggesellschaften unterziehen ihre Flieger in den Hallen regelmäßigen Wartungen, bevor die Maschinen wieder in den Liniendienst gehen. Sie erklärten die Unterschiede und Besonderheiten der verschiedenen Flugzeugtypen. In einer Trockenübung konnten die Mädchen außerdem das Umlegen und Auslösen der Rettungs-Schwimmwesten testen. Noch praxisnäher wurde es dann zum Abschluss: Die Mädchen durften in einem Flugzeugschlepper mitfahren und hautnah erleben, wie ein Push-Back-Vorgang - also das Rückwärtsschieben eines Flugzeugs - durchgeführt wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Girls' Day: Gesamtschülerinnen lernen Jobs am Flughafen kennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.