| 00.00 Uhr

Meerbusch
Golf überschlägt sich auf A 57 - Fahrer leicht verletzt

Meerbusch. Im Berufsverkehr kam der Wagen von der Fahrbahn ab und landete zwischen Lärmschutzwall und Leitplanke.

Im Berufsverkehr auf der Autobahn 57 ist es gestern Morgen zu einem schweren Unfall gekommen. Ein VW-Golf kam um 8.19 Uhr in Fahrtrichtung Krefeld zwischen der Anschlussstelle Bovert und dem Kreuz Meerbusch aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Er überschlug sich und landete abseits der Fahrbahn zwischen Lärmschutzwall und Leitplanke.

Der Fahrer des VW hatte dabei Glück im Unglück. Als der Wagen auf dem Dach landete, wurde der Fahrzeugführer nicht eingeklemmt. und trotz der Schwere des Unfalls nur leicht verletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Meerbusch rückte zum Unfallort aus. Nachdem die Rettungskräfte am Geschehen angekommen waren, konnten sie den Fahrer des Unfallwagens zügig an den Rettungsdienst übergeben. Dieser behandelte ihn anschließend.

Am Unfallort stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher und und sperrte den den rechten Fahrstreifen der Autobahn für die Behandlung des Verletzten und die Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei ab.

Vor Ort im Einsatz waren der Löschzug aus Osterath und die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwache mit je einem Löschgruppenfahrzeug sowie der Führungsdienst der Feuerwehr Meerbusch und ein Rettungswagen. Insgesamt waren 16 Rettungskräfte vor Ort. Der Einsatz an der A57 war nach rund 45 Minuten beendet.

(tsp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Golf überschlägt sich auf A 57 - Fahrer leicht verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.