| 00.00 Uhr

Abiturienten
Große Vorfreude auf die allerletzte Woche Schule

Meerbusch. Für Meerbuschs Abiturienten beginnt am Montag ihre letzte Schulwoche. Zum Abschluss soll alles richtig entspannt und heiter zugehen - bevor es ernst wird und die Schüler sich fürs Pauken auf die anstehenden Abiprüfungen zu Hause zurückziehen. In der Woche vor ihrem letzten Schultag ist es Brauch, im Rahmen eines Mottos verkleidet zum Unterricht zu kommen. Die Schüler haben sich in Absprache mit ihrer Schulleitung einiges an besonderen Aktionen einfallen lassen.

"Unser Hauptmotto lautet aller Voraussicht nach: 'Abi-Vegas - um jeden Punkt wird gepokert'", sagt Otto Meyer zu Schwabedissen. Der 19-Jährige ist Abiturient an der Maria-Montessori-Gesamtschule. Er und seine Mitschüler wollen in der letzten Schulwoche verkleidet zum Unterricht erscheinen. Unter welchem Motto das sein wird, das ist vorerst geheim, schließlich soll der Überraschungseffekt nicht verloren gehen. Soviel aber verrät er: "Wir alle werden am Freitag Abi-Pullis tragen." Am letzten Schultag soll in den Pausen Musik durchs Schulgebäude tönen. Außerdem wollen die Schüler mit ihren Lehrern spielen - bevor es dann zur Abi-Parade in die Neusser Innenstadt geht. Auch die Schüler des Städtischen Meerbusch-Gymnasiums haben für die Motto-Tage einiges an ihrer Schule geplant. "Am Montag wollen wir alle wie am allerersten Schultag zum Unterricht kommen, also mit altem Ranzen und einer Schultüte", kündigt Jil Fellenberg an. Die 17-Jährige bereitet seit drei Wochen mit neun Mitschülern die Motto-Tage vor. Auch nach Montag kommen die Abiturienten in einem vereinbarten Outfit zum Unterricht. Wie das aussehen wird, ist aber vorerst Geheimsache. Das Hauptmotto des Abi-Jahrgangs 2015 am SMG gibt sie aber schon mal preis. Es lautet: "Kabine Royal".

Auch die Abiturienten am Mataré-Gymnasium fiebern dem Ende ihrer Schulzeit entgegen. Vor gut zwei Monaten haben sie damit begonnen, sich die Mottos für die einzelnen Tage in ihrer letzten regulären Schulwoche zu überlegen. "Die Entscheidungen wurden alle im Plenum gefällt", berichtet die 17-jährige Abiturientin Sarah Wißmann. Abgesprochen wurden zudem die Musiklisten für die Pausen sowie die Spiele, bei denen auch jüngere Schüler miteinbezogen werden. "Wir haben uns für alles die Genehmigung der Schulleitung geholt", erklärt Wißmann. Die Nacht auf den letzten Schultag am Freitag dürfen die Abiturienten im Schulgebäude verbringen. Dann wird nicht zuletzt der finale "Abi-Gag" vorbereitet. Am Freitag, lange nach Schulschluss, geht es mit dem Feiern weiter. Dann aber nicht im Schulgebäude, sondern in der "Nachtresidenz" in Düsseldorf.

(sam)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Abiturienten: Große Vorfreude auf die allerletzte Woche Schule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.