| 00.00 Uhr

Meerbusch
Handball: Herren gegen Hiesfeld, Damen gegen Straelen

Meerbusch. Die Treudeutschen sind vor ihrem Heimspiel gegen den TV Jahn/Hiesfeld II (Samstag, 19.30 Uhr, Forstenberg-Sporthalle) gewarnt. Denn das Schlusslicht der Handball-Verbandsliga ist immer für eine Überraschung gut, ihm gelang dabei schon ein sensationeller Sieg beim Tabellendritten TV Oppum. "Wir brauchen die beiden Punkte, wenn wir im Rennen um Platz vier dabei sein wollen", sagt Trainer Hubert Krouß. Er warnt davor, die Gäste auf die leichte Schulter zu nehmen. "Wir dürfen die Hiesfelder auf keinen Fall unterschätzen."

Die Hiesfelder waren stark aus der Winterpause gekommen, hatten ihre ersten drei Partien gegen Kaldenkirchen, Korschenbroich und Neukirchen nur jeweils knapp verloren und gegen die Turnerschaft Lürrip und die Moerser Adler gewonnen. Doch dann war die Aufholjagd wieder beendet. Nun scheint der Mannschaft die Luft auszugehen, sie hat die jüngsten vier Partien verloren und einen Vier-Punkte-Rückstand zum rettenden Ufer.

Die Lanker brauchen jeden Zähler. Zuletzt verloren sie ihre Partien gegen den SV Neukirchen mit 22:30 und das Auswärtsspiel bei der Turnerschaft Lürrip mit 29:33. Mit der Rückkehr von Abwehrchef Frederic Rothe hoffen die Lanker, ihre anfällige Defensive stabilisieren zu können. Verbessern müssen sich auch die Torhüter und die Rückraumspieler. Ob auch Tim von Bösenkom nach langer Verletzungspause wieder dabei sein kann, ist noch offen, immerhin trainiert der Routinier wieder mit. Auch der Einsatz von Jens Todtenhöfer ist nicht sicher. Derweil planen die Treudeutschen die nächste Saison: Mit Fabian Vogel haben sie einen Zugang unter Dach und Fach. Der 22-jährige Uerdinger, der schon als A-Jugendlicher bei den Blau-Weißen spielte und später unter anderem für den TV Aldekerk auflief, ist ein wurfstarker Halblinker und hält sich derzeit nach Verletzungspause beim Landesligisten DJK Oppum fit.

Die Oberliga-Damen von Treudeutsch spielen am Sonntag (17 Uhr, Forstenberg-Sporthalle) als Dritter gegen den viertplatzierten SV Straelen. "Wir werden versuchen, wieder viel über den Kreis zu spielen, das hat auch im Hinspiel gut geklappt", sagt Trainer Michael Cisik, der alle Leistungsträger an Bord hat. "Wir freuen uns auf das Spiel und wollen zeigen, dass die Straelener völlig zu Unrecht in der Tabelle so weit oben stehen."

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Handball: Herren gegen Hiesfeld, Damen gegen Straelen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.