| 00.00 Uhr

Meerbusch
Handball: TDL-Herren mit großen Verletzungssorgen

Meerbusch. Unter normalen Umständen würden die Lanker Verbandsliga-Handballer um Trainer Mario Lenders heute (19.15 Uhr, Corneliusfeld,Corneliusstraße 25, 47918 Tönisvorst) als Favorit zum Punktspiel zur Turnerschaft St. Tönis fahren. Doch in Anbetracht von fünf Verletzten sieht der Coach den TuS Treudeutsch in der Außenseiterrolle.

Jan Verholen, Florian Upelj, Mohammed Al-Bonie, Daniel Holler und Eric Reiners fallen für die Partie aus. Immerhin kommt Kristian Frangen zurück, den die Lanker bei der Heimniederlage gegen Kaldenkirchen in Abwehr und Angriff schmerzlich vermisst haben. "Wir müssen dort acht geben, dass wir nicht unter die Räder kommen", sagt Lenders. "St. Tönis ist stark im Tempospiel und ist auf Halblinks und in der Mitte gut besetzt."

Für beide Mannschaften hat die Partie eine große Bedeutung: St. Tönis ist mit 0:6 Punkten in die Saison gestartet, Treudeutsch hat nach drei Partien 2:4 Zähler auf der Habenseite. Die Gastgeber wollen mit einem Sieg den kompletten Fehlstart vermeiden, Lank kann mit einem Erfolg den Anschluss an die obere Tabellenhälfte halten. "Wir wollen aus unserer Not eine Tugend machen und ganz unbeschwert, ohne Druck und mit Spaß in die Partie gehen. Vielleicht gelingt uns ja eine Überraschung", sagt Lenders.

Bei den Treudeutsch-Damen stehen die Siegchancen besser. Sie spielen nach ihrer Pleite bei Fortuna Düsseldorf morgen (19.15 Uhr, Forstenberg) ebenfalls gegen einen noch pluspunktlosen Gegner. Die Blau-Weißen sinnen auf Wiedergutmachung für ihre mäßige Leistung in Düsseldorf.

Trainer Michael Cisik hat bis auf die Langzeitverletzten alle Spielerinnen an Bord. Alexandra Platen ist angeschlagen, wird aber auf der Ersatzbank sitzen und notfalls eingreifen.

(faja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Handball: TDL-Herren mit großen Verletzungssorgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.