| 00.00 Uhr

Tagespraktikum
Heiteres Scheibenwischen statt trockener Parlaments-Arbeit

Meerbusch. Wie er im Tankstellen-Shop steht, die Lakritztüten mit Preisschildern beklebt, wirkt er in seinem orangefarbenen Shirt wie ein ganz normaler Mitarbeiter. Dabei ist Ansgar Heveling nur Kollege für einen Tag: Der CDU-Bundestagsabgeordnete mit Wohnsitz in Korschenbroich wechselte gestern den dunklen Anzug gegen Jeans und Shirt, um im Tankstellenbetrieb der Familie Kanidis an der Düsseldorfer Straße in Büderich mitzuarbeiten. "Praxis für Politiker" heißt dieses Projekt, das der Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft allen Bundestagsabgeordneten anbietet.

"Ich habe schon in einem Pflegeheim oder bei einem Garten- und Landschaftsbauer gearbeitet", erzählt Heveling, der vor seiner Zeit als Abgeordneter Ministerialbeamter im NRW-Finanzministerium war. Und gestern die Werkstatt und Tankstelle: Als die neue Ware mit Preisen ausgezeichnet war, durfte Heveling mit Tolis Kanidis das Wärmeschutzblech unter einem Auto befestigen, Scheiben der Kundenautos waschen und mit Bernd Scheiperpeter von der Einkaufsgesellschaft Freier Tankstellen ein wenig über die Preispolitik der Tankstellen politisieren.

(ak)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tagespraktikum: Heiteres Scheibenwischen statt trockener Parlaments-Arbeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.