| 00.00 Uhr

Meerbusch
Hilfsaktion für Kinder: Schon 60 Aufkleber verteilt

Meerbusch: Hilfsaktion für Kinder: Schon 60 Aufkleber verteilt
Andreas Galonska hat natürlich auch einen Aufkleber im Fenster. FOTO: U.D.
Meerbusch. Der erste Schwung an Aufklebern ist gestern fertig geworden. Die Aufkleber mit einem einprägsamen und kindgerechten Motiv sollen gut sichtbar an Schaufensterscheiben angebracht werden, damit Kinder in Notsituationen wissen, dass sie ohne groß nachzudenken in das jeweilige Geschäft gehen und nach Hilfe fragen können.

Die Geschäftsleute Andreas Galonska und Bianca Decke hatten die Idee dazu und haben sie schnellstmöglich umgesetzt, nachdem am Montag ein siebenjähriges Mädchen auf dem Weg zur Schule von einem fremden Paar angesprochen wurde.

Die positive Resonanz auf die Aktion ist groß. "Bianca Decke und ich haben jetzt fast die ganze Dorfstraße versorgt. 60 Aufkleber haben wir schon verteilt", sagt Galonska. Auch ein Friseursalon-Inhaber am Laacher Weg, wo sich der Vorfall ereignet hatte, hat schon Bedarf angemeldet. Galonska: "Da fahre ich jetzt gleich noch vorbei und bringe ihm einen Aufkleber."

Damit die Aktion auch wirklich Sinn macht, müssen die Kinder wissen, was es mit den Aufklebern auf sich hat. Daher ist Galonska bereits mit der Mauritiusschule und der Gebrüder-Grimm-Schule in Kontakt getreten. Galonska: "Auch dort war die Resonanz positiv. Die Lehrer wollen die Aufkleber mit in den Unterricht nehmen und den Kindern die Sache erklären." Auf die Kritik, dass manche Geschäfte morgens noch gar nicht geöffnet hätten, wenn die Kinder zur Schule gingen, sagt er: "Wir verstehen uns ja auch nicht als Bodyguards. Wir wollen einfach ein Glied in der Kette sein und ein Sicherheitsnetz bilden, das bei Bedarf da ist." Zudem sei die Idee, dass die Aufmerksamkeit durch die Aktion allgemein erhöht werde und Kinder und Eltern sich ein wenig sicherer fühlen können.

Bislang ist noch immer unklar, wer das Mädchen am Montag angesprochen hat. Die Polizei sucht nach einem Mann, etwa 30 bis 40 Jahre alt, 170 bis 178 Zentimeter groß. Er hatte einen dunklen Teint, kurze, schwarze Haare, einen Dreitagebart und trug eine blau-gelbe Jacke. Seine Begleiterin war etwa gleich alt aber kleiner und ein wenig fülliger als ihr Partner. Hinweise nimmt die Polizei unter 02131 3000 entgegen.

(csk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Hilfsaktion für Kinder: Schon 60 Aufkleber verteilt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.