| 00.00 Uhr

Meerbusch
In Meerbusch gedreht, im ZDF zu sehen

Meerbusch: In Meerbusch gedreht, im ZDF zu sehen
Hat dieser Mann verlernt zu fühlen? Oder konnte er es nie? In "Fühlen wie ihr" geht es um künstliche Intelligenz, um Roboter-Haushaltshilfen. Das Filmteam "Nerdfilms" hat es damit unter die Top 5 beim ZDI Talents Award geschafft. FOTO: nerdfilms
Meerbusch. Ein junges Filmteam hat es unter die letzten Fünf bei einem Videowettbewerb des Zweiten Deutschen Fernsehens geschafft. Noch bis Mittwochnacht kann für den Kurzfilm "Fühlen wie ihr" abgestimmt werden. Von Tanja Karrasch

Ein Licht geht an und taucht die Haarspitzen des Mannes in kühles blaues Licht. Seine Augen öffnen sich, schon beginnt die Arbeit: Vorhänge zurückziehen, Betten machen, Arbeit am Computer. Springt der Hausherr in den Pool, wird ein Handtuch gereicht. Danach zaubert der Roboter, der aussieht, wie ein ganz normaler Mensch, Rührei zum Frühstück. Einmal, als er ein Foto von zwei glücklichen Menschen betrachtet, huscht ein kurzes Lächeln über seine Lippen. Dann besinnt er sich schnell, seine Augen werden wieder leer. "Er nimmt aktiv am Leben teil, wird aber wie ein Geist behandelt", beschreibt Paul Simons die Szenen. Für den Kurzfilm "Fühlen wie ihr" hat sich das junge Filmteam um den 23-jährigen Meerbuscher Gedanken gemacht, wie die Zukunft der Menschheit mit künstlicher Intelligenz aussehen könnte.

Diesen Kurzfilm hat das Team von "Nerdfilms" - das sind neben Simons, Max Grund, Kai Engelke und Martin Koch - bei einem ZDF-Videowettbewerb eingereicht. Eine Jury hat sie unter die letzten Fünf gewählt, entscheidend sind jetzt die Stimmen des Online-Publikums. Je mehr Klicks und Likes das Video bei Youtube erhält, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Kurzfilm aus Meerbusch im Fernsehen zu sehen sein wird. Denn das Video mit den meisten Zuschauerstimmen gewinnt einen Sendeplatz im ZDF und 2000 Euro. "Das wäre für uns natürlich das Größte", sagt Simons. Noch bis Mittwochnacht kann abgestimmt werden. Gedreht wurde der Film in Meerbusch, im Haus von Bekannten seiner Eltern, erklärt der Student. Eigentlich sei das schon älter, es habe viele Lichteffekte gebraucht, um dem Haus einen futuristischen Look zu verpassen, sagt er. Simons führte dabei Regie, sein Kommilitone Grund - beide studieren in Aachen BWL - war für die Produktion verantwortlich. Auch die beiden anderen Teammitglieder kommen aus Meerbusch. Ein Budget gab es für den Film nicht: Die Schauspieler waren Bekannte, für die Lichteffekte mussten alte LED-Streifen und bunte Lampen ausreichen. "Bildtechnisch war es das Beste, was wir bisher gemacht haben. Dabei haben wir viel gelernt", sagt Simons. Normalerweise produzieren die Studenten vor allem Imagefilme.

Seit der Schulzeit drehen die Freunde zusammen Filme. FOTO: Nerdfilms

Ursprünglich wurde "Fühlen wie ihr" im vergangenen Jahr für den "99 firefilms Award" produziert. 99 Stunden hatten sie dafür Zeit, exakt 99 Sekunden durfte der Film lang sein. Auch dort schnitten die Meerbuscher beim Publikumsvoting bereits gut ab. Bleibt zu hoffen, dass es auch dieses Mal klappt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: In Meerbusch gedreht, im ZDF zu sehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.