| 00.00 Uhr

Meerbusch
Interkulturelle Woche: Islamismus ist Thema in Lank

Meerbusch. Wenn ab nächsten Sonntag bis zum 30. September wieder viele Veranstaltungen zur Interkulturellen Woche unter dem Motto "Vielfalt verbindet" stattfinden, geht es an einem Abend im Bürgerhaus Lank um Salafismus in Deutschland, um seine Entstehung und eine mögliche Prävention.

Dorota Hegerath vom Fachdienst für Integration und Migration bei der Caritas organisiert diesen Abend am Donnerstag, 28. September, der um 17.30 Uhr beginnt. Referent ist Elhakam Sukhni von der Stadt Wuppertal. Er ist Vorstandsmitglied der Christlich-Islamischen Gesellschaft, aktuell zuständig für die Extremismus-Prävention und Deradikalisierung in der Stadt Wuppertal. Er will neben den Hintergründen des Salafismus über Lösungswege aus seiner Praxis berichten und die Fragen der Besucher beantworten.

Die Teilnahme ist kostenfrei, es wird aber um eine Anmeldung gebeten: per E-Mail an dorota.hegerath@caritas-neuss.de; Telefon 02131 269319.

(ak)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Interkulturelle Woche: Islamismus ist Thema in Lank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.