| 00.00 Uhr

Meerbusch
"Jesus von Meerbusch" in Lank

Meerbusch: "Jesus von Meerbusch" in Lank
Pascal Kastelbacak stellt in Meerbusch aus. FOTO: Ulli Dackweiler
Meerbusch. "Jesus von Meerbusch" heißt die Ausstellung, die am Sonntag, 1. Mai, um 15 Uhr im Forum Wasserturm eröffnet. Über ein Jahr lang hat sich der Künstler Pascal Kastelbacak darauf vorbereitet. Im Zentrum der Ausstellung steht ein zweimal 1,5 Meter großes Jesus-Bild. Von Lena Daccache

Damit will Pascal Kastelbacak Jesus als Friedensbotschafter in den Mittelpunkt seiner Ausstellung stellen. Er selbst ist als Gastarbeiterkind in einem muslimischen Haushalt groß geworden. Das Christentum in Deutschland sowie jüdische Freunde haben ihn zusätzlich beeinflusst, so dass er letztendlich die Liebe und Barmherzigkeit als Botschaft aller drei Religionen erkannt habe, wie er sagt.

Diesen Motiven soll in seiner Ausstellung daher ein besonderer Stellenwert zugeschrieben werden. So beschreibt der Büdericher seine in "Sonnenfarben" gehaltenen Bilder als "lebensbejahend". Pascal Kastelbacak wurde schon im frühen Kindesalter von seiner Mutter mit dem Malen vertraut gemacht. Im Laufe der Zeit hat er es sich dann immer weiter "selbst beigebracht" und sich mehr und mehr der Gegenwartskunst gewidmet. Als Gaststudent besuchte er außerdem 1989 die Humboldt-Universität zu Berlin und studierte dort für ein Jahr Kunst und Germanistik.

Zur Eröffnung am Sonntag wird der Künstler selbst vor Ort sein. Außerdem werden Canapés und Getränke angeboten. Der Eintritt ist frei. Die Bilder werden den ganzen Sommer über im Forum Wasserturm zu sehen sein und stehen bei Interesse darüber hinaus zum Verkauf zur Verfügung.

Eine Dauerausstellung mit Werken des Künstlers kann man außerdem auch im Café Adams in Büderich betrachten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: "Jesus von Meerbusch" in Lank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.