| 00.00 Uhr

Meerbusch
Jugendamt sucht Wunschpaten für Sterntaler-Aktion

Meerbusch. Auch in diesem Jahr sollen sich Meerbuscher Kinder, deren Familien in eine wirtschaftliche Notlage geraten sind, über ein Weihnachtsgeschenk freuen können. Möglich macht das die Aktion "Meerbuscher Sterntaler", die das städtische Jugendamt jetzt zum siebten Mal startet. An der Erfüllung der sehnlichen Kinderwünsche kann sich jeder beteiligen, der vor Weihnachten ein gutes Werk tun möchte. Wie das funktioniert?

Vor dem Bürgerbüro am Dr.-Franz-Schütz-Platz in Büderich, im Bürgerhaus an der Wittenberger Straße in Lank sowie im Foyer des Verwaltungsgebäudes am Bommershöfer Weg in Osterath stehen ab sofort geschmückte "Sterntaler"-Tannenbäume bereit. Daran hängen Karten mit den Weihnachtswünschen von fast 400 Meerbuscher Kindern, die das Jugendamt ausgewählt hat. In diesem Jahr sind auch rund 70 Flüchtlingskinder dabei, die ein Geschenk erhalten und sollen. Die Geschenke haben einen Wert von durchschnittlich 25 Euro.

Wer helfen und einen Kinderwunsch erfüllen möchte, registriert sich auf einer Liste als "Wunschpate", nimmt die Karte vom Baum und kauft das Geschenk. Die "Wunschpaten" müssen allerdings schnell sein. "Die Bereitschaft der Meerbuscher, etwas für benachteiligte Kinder in der eigenen Stadt zu tun, ist riesig. In den Vorjahren waren die Wunschkarten innerhalb weniger Tage vergriffen", sagt Stadtsprecher Michael Gorgs.

Bis zum 13. Dezember müssen die Geschenke dann hübsch verpackt und mit der Wunschnummer versehen abgegeben werden. Sammelstellen sind die Bürgerbüros in Büderich und Lank sowie das Jugendamt am Bommershöfer Weg. Fragen zur "Sterntaler"-Aktion beantworten die Mitarbeiter des Jugendamtes in Osterath unter der Telefonnummer 02159 916-533 oder 916-577.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Jugendamt sucht Wunschpaten für Sterntaler-Aktion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.